St. Josef Krankenhaus: Höchste Qualität bei Gelenkersatz

St. Josef Krankenhaus: Höchste Qualität bei Gelenkersatz

Rund 1.000 Knie-, Hüft-, Schulter- sowie Sprunggelenkoperationen werden jährlich im Endoprothetik-Zentrum Wuppertal im St. Josef Krankenhaus durchgeführt. Die hohe Qualität der Klinik bestätigten jetzt unabhängige Prüfer (Auditoren) erneut.

Damit ist das St. Josef Krankenhaus weiterhin das einzige Endoprothetik-Zentrum der Maximalversorgung in Wuppertal und Umgebung. 2013 wurde es als eines der ersten Endoprothetik-Zentren der Maximalversorgung in Deutschland zertifiziert. Jetzt bescheinigten unabhängige Auditoren dem St. Josef Krankenhaus erneut die exzellente Versorgung seiner Patienten, eine hohe Fach- und Weiterbildungskompetenz sowie ein breites Leistungsspektrum.

Für Dr. Wolfgang Cordier (Chefarzt der Orthopädie I - Endoprothetik, rekonstruktive Hüft- und Kniegelenkschirurgie, Kinderorthopädie) und sein Team bedeutet die Auszeichnung eine Bestätigung ihrer erfolgreichen Arbeit. "Die Sicherheit der Patienten sowie eine hochwertige Versorgung werden weiterhin unser tägliches Handeln bestimmen", so der Endoprothesen-Experte.

Patienten gibt das Zertifikat "Endoprothetik-Zentrum der Maximalversorgung", eine Orientierung bei der Wahl der Klinik. Denn es wird nur Kliniken verliehen, die auf Hüft- und Knie-Implantate spezialisiert sind und welche die hohen Qualitätsanforderungen der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie (DGOOC) erfüllen.

Mehr von Wuppertaler Rundschau