1. Gesundheit

Helios-Klinikum Wuppertal: Prof. Lehmann nun „Senior Consultant“

Gesundheit : Helios: Prof. Lehmann nun „Senior Consultant“

Nach 20 Jahren als Direktor der Klinik für Dermatologie, Allergologie und Dermatochirurgie wechselt Prof. Dr. Percy Lehmann am Helios-Uniklinikum Wuppertal in die neu geschaffene Stelle des „Senior Consultants“.

Der international renommierte Professor für Dermatologie war vor seiner Tätigkeit in Wuppertal als leitender Oberarzt an der dermatologischen Klinik der Ludwig-Maximilians-Universität München sowie als leitender Oberarzt und stellvertretender Klinikdirektor an der Hautklinik der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf tätig.

In Wuppertal etablierte er vor 20 Jahren die Abteilung für photodynamische Therapie, die von der europäischen Fachgesellschaft mit dem Zertifikat eines „Center of Excellence“ ausgezeichnet wurde. Diese innovative Therapieform für Behandlung von Hautkrebs und Hautkrebsvorstufen wurde durch ihn wesentlich mitentwickelt. Darüber hinaus schuf er in der Hautklinik eine international angesehene Abteilung für Photodiagnostik und Phototherapie, in der mit modernen Strahlenquellen auch chronisch entzündliche Hauterkrankungen erfolgreich therapiert werden. Diese Abteilung zog in den vergangenen Jahren zahlreiche in- und ausländische Gastärztinnen und -ärzte zu Fortbildungen an. Zudem leitete Prof. Lehmann mehr als zehn Jahre die Fachgruppe für Dermatologie im Helios Konzern.

In Deutschland erkranken jährlich mehr als 290.000 Menschen neu an Hautkrebs. Durch die stetig steigenden Zahlen von Patienten motiviert, setzte er sich frühzeitig dafür ein, am Helios Universitätsklinikum Wuppertal zertifizierte Organkrebszentren mit Kollegen aus den benachbarten Fächern Chirurgie, Gastroenterologie und Onkologie zu etablieren, um interdisziplinär gesteuert die bestmögliche Therapieform für Patienten mit Krebserkrankungen anbieten zu können. Heute sind fünf weitere Kliniken am HUKW durch die Deutsche Krebsgesellschaft zertifiziert.

Professor Lehmann ist für seine Verdienste um die Dermatologie vielfach national und international ausgezeichnet worden. Zuletzt wurde er von der Berliner Dermatologischen Gesellschaft als Preisträger ausgewählt, die renommierte Heinrich-Teller-Vorlesung des Jahres 2019 in der ungarischen Botschaft zu halten, eine besonders hohe Würdigung seiner langjährigen Arbeiten.

Professor Lehmann wird im Konzern und der Hautklinik in Zukunft beratend tätig sein, Doktoranden der Universität Witten/Herdecke betreuen und eigene Forschungen weiter betreiben. Daneben wird er Privatpatienten weiterhin zur Verfügung stehen. Termine können unter der Telefonnummer 0202 / 896-3502 vereinbart werden.