1. Gesundheit

Aktion am Donnerstag: Bluthochdruck-Kapazität am Rundschau-Telefon

Aktion am Donnerstag : Bluthochdruck-Kapazität am Rundschau-Telefon

Am Donnerstag (21. September 2017) von 16.30 bis 18 Uhr steht Professor Dr. Bernd Sanner unter der Rufnummer 0202 / 271 44 21 für Fragen zur Verfügung.

Jeder Zweite in Deutschland leidet unter Bluthochdruck — und die meisten Betroffenen wissen gar nichts davon. Viele andere sind unsicher, ob sie richtig behandelt werden. Bester Beweis: Bei bereits zwei Rundschau-Telefonaktionen zum Thema Bluthochdruck glühten die Leitungen. Und das auch, weil viele Leser die Chance nutzten, ihre Fragen an eine echte Kapazität zu richten.

Am anderen Ende saß jeweils Professor Dr. med. Bernd Sanner, Chefarzt der Medizinischen Klinik des Agaplesion Bethesda Krankenhauses, und als Bluthochdruck-Spezialist gerade erneut in die "Focus"-Ärzteliste der empfehlenswertesten Spezialisten in Deutschland aufgenommen,

Grund genug für die Rundschau, Professor Sanner am Donnerstag (21. September 2017) von 16.30 bis 18 Uhr noch einmal ans Rundschau-Telefon zu holen. Er erklärt betroffenen Lesern, wie man die tückische Krankheit erkennt, was man dagegen unternehmen sollte und ob die persönlichen Blutdruckwerte im kritischen Bereich sind. Wer Fragen zu seinen Medikamenten hat, bekommt am Rundschau-Telefon ebenfalls kompetente Auskunft.

Das können durchaus lebenswichtige Informationen sein. Denn wer dauerhaften Bluthochdruck hat und sich nicht behandeln lässt, lebt gefährlich. Das Risiko für Schäden an lebenswichtigen Organen wie Herz, Gehirn und Nieren steigt bei Menschen mit Bluthochdruck deutlich!