Valentinstags-Aktion des Johanniter-Stifts Karten, Briefe, Gedichte, Gebasteltes und Blumen

Wuppertal · Der Valentinstag ist nicht nur der Tag der Liebenden, sondern vor allem auch der Nächstenliebe. Um Seniorinnen und Senioren das damit verbundene Gefühl des Miteinanders und der gegenseitigen Wertschätzung besonders erlebbar zu machen, startet auch in diesem Jahr die Valentinstags-Aktion des Johanniter-Stifts Wuppertal.

 Die Initiatorinnen und Initiatoren freuen sich auf zahlreiche Zusendungen.

Die Initiatorinnen und Initiatoren freuen sich auf zahlreiche Zusendungen.

Foto: Johanniter-Stift

Teilnehmen können alle Menschen der Region, die den 14. Februar zum Anlass nehmen möchten, den Bewohnerinnen und Bewohnern des Johanniter-Stifts eine Freude zu machen und ihnen ein Geschenk von Herzen zukommen zu lassen – sei es in Form von Karten, Briefen, Gedichten, Selbstgebasteltem oder gerne auch Blumen. Am Valentinstag werden diese Grüße unter den Seniorinnen und Senioren des Hauses per Losverfahren verteilt.

„Auch unsere Senioren bauchen Zuwendung, und das nicht erst seit der Pandemie. Häufig sind wir Mitarbeitenden ihr einziger konstanter sozialer Kontakt. Umso bedeutsamer sind kleine Gesten, die zeigen, dass sich eine andere Person Zeit nimmt und an sie denkt. Schon eine Karte mit liebevollen Worten kann bereits viel bewirken: Sie ist ein kleiner Lichtblick, der aufmuntert, ein Lächeln zaubert und neue Kraft schenkt“, erklärt Daniela Leder (Sozialdienstleitung des Johanniter-Stifts Wuppertal).

Briefe und anderen Aufmerksamkeiten können bis zum 14. Februar 2023 an folgende Adresse geschickt werden:
Johanniter-Stift Wuppertal
Edith-Stein-Str. 23
42329 Wuppertal
Stichwort: Valentinspost für das Herz

Auch die Abgabe vor Ort ist möglich. Dazu kann der Briefkasten am Eingang genutzt werden.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort