Karriere-Steckbrief: "Hi, ich bin Martin. Ich werde Kfz-Mechatroniker"

Karriere-Steckbrief : "Hi, ich bin Martin. Ich werde Kfz-Mechatroniker"

Martin Eipert, 20 Jahre, ist Auszubildender im Autohaus Kuhlmann. Für yolo, das junge Karriere-Magazin der Rundschau, zeigt er seinen Joballtag.

So habe ich herausgefunden, was mein Traumjob ist: Ich habe während meiner Schulzeit, zum Bespiel in den Ferien, Praktika gemacht. So habe ich herausgefunden, dass ich Kfz-Mechatroniker werden möchte.

Die Anforderungen in meinem Job: Man benötigt schon einen Realschulabschluss und muss ganz gut in Mathe sein. Handwerkliches Geschick sollte man auch haben.

Martin Eipert war auch bei Radio Wuppertal zu Besuch. Hier geht's zu seinem Interview!

Ein typischer Tag: Morgens werden vom Werkstattleiter die Arbeiten verteilt. Täglich wechseln die Aufgaben. Mal eine Inspektion, mal ein Reifenwechsel. Manchmal kommt ein Kunde spontan und wir müssen erste Hilfe leisten.

Deshalb macht mein Job Spaß: Durch die Atmosphäre im Betrieb, nette Kollegen und abwechslungsreicher Arbeit macht mir mein Job besonders Spaß.

Perspektiven nach der Ausbildung: Übernommen zu werden und meinen Techniker oder Meister zu machen ­ ­- das ist meine Perspektive.

Mein Tipp für das Vorstellungsgespräch: Infos über das Unternehmen einholen, freundlich, ehrlich und offen sein. Sich auf keinen Fall verstellen. Sei du selbst!

So habe ich meine Stelle gefunden: Durch meinen Bruder und mein Interesse an den Automarken Nissan und Mazda wurde ich auf Kuhlmannns aufmerksam. Ich habe mich beworben und meine Ferien geopfert, um ein Praktikum dort absolvieren. Ich habe sie von mir überzeugen können. Es hat geklappt.

Mehr von Wuppertaler Rundschau