1. Termine

Thomas Hartwig liest im Innenhof des Wuppertaler „Glücksbuchladens“

Thomas Hartwig im „Glücksbuchladen“ : Lesung mit Musik an der frischen Luft

Die Else Lasker-Schüler-Gesellschaft lädt zu einer Autorenlesung mit Thomas Hartwig in den Innenhof des Glücksbuchladens (Friedrichstraße 52) ein. Sie beginnt am Donnerstag (28. Mai 2020) um 20 Uhr und beinhaltet ein musikalisches Rahmenprogramm.

Hartwig befasst sich seit Jahren mit Armin T. Wegner, der 1886 in Elberfeld geboren. Der Nachlass Wegners und eigene Recherchen in der Türkei und in Syrien dienten dem Schriftsteller als Grundlage des Romans „Die Armenierin”. Nun hat Hartwig, der als Filmemacher unter anderem ein Porträt über Else Lasker-Schüler drehte, soeben ein Tagebuch zum Roman veröffentlicht: „Land, das die Sonne mir schenkte“ war ursprünglich als Film geplant. Was Hartwig erlebte, wie er die Türkei und Syrien kennen lernte, zeigt den Chronisten in ihm: Blick in die Geschichte, Verständnis für die Gegenwart.

Aus diesem „Tagebuch“ liest er in Wuppertal; den musikalischen Rahmen gestaltet der aus Aserbaidschan und Iran stammende Flötist Anousheh. Karten kosten sechs Euro pro Person. Die Else Lasker-Schüler-Gesellschaft bittet darum, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Kerstin Hardenburg leitet den „Glücksbuchladen“. Foto: Wuppertaler Rundschau/Max Höllwarth