1. Termine

Wanderung am Sonntag in Wuppertal - der Hardtberg und Unterbarmen

Wanderung am Sonntag : Über den Hardtberg und durch Unterbarmen

Von Hardt und Kothener Wald ziehen sich grüne Adern durch einen Teil Wuppertals, der einst dicht industrialisiert war: Parks, Gärten und Freiräume entstehen entlang der Wupper und ihrer Bäche und beginnen, sich zu vernetzen. Der Journalist Dirk Lotze führt Neugierige am Sonntag (17. Mai 2020) ab 11 Uhr an Orte, an denen das Quartier sein Gesicht ändert.

Start und Ziel ist die Gerichtsinsel mit ihren historischen Gebäuden vor der Schwebebahnstation Landgericht. Der abwechslungsreiche Rundweg führt teils durch Wald und Parkanlagen, teils ist es ein städtischer Spaziergang zwischen Gründerzeit-Häusern und ihren Vorgärten. Es gibt einen Besuch auf dem „Heiligen Berg“ der kirchlichen Hochschule und am Engels-Haus mit Park, Theater und Museum. Dazu kommen Wege am Fluss und interessante Aussichten über einen Stadtteil im Wandel. An der Route liegt eines der ältesten Häuser Wuppertals, in dem früher eine Weberfamilie lebte, und die „Millionen-Allee“ auf dem Unterbarmer Friedhof.

Die Teilnahme (fünf Euro pro Person, zahlbar vor Ort) ist auf eigene Gefahr, die Abstands- und Hygienevorschriften müssen beachtet werden. Außerdem: Wasser und Verpflegung für unterwegs in eigener Verantwortung, ebenso das Mitführen von Hunden.