Im September in der Stadthalle: Eine Nacht für den Tango

Im September in der Stadthalle : Eine Nacht für den Tango

Tango Argentino — das ist kein Geheimtipp mehr für Leute "aus der Szene", sondern steht inzwischen als Metapher für das Zusammenfinden von Menschen ungeachtet der Herkunft, Sprache, Nationalität oder Religion.

Seit 20 Jahren stellt der große Ball in der Wuppertaler Stadthalle die Bühne für internationale Künstler aus den Bereichen Musik, Tanz und Show.

Wuppertal ist durch das Tango-begeisterte Wuppertaler Tanztheater und eine pulsierende Tanzszene landesweit bekannt. Gäste aus ganz Europa und Übersee werden dabei sein, wenn am 29. September 2018 der 21. Ball Tango Argentino in der Stadthalle zelebriert wird. Der große Saal mit seiner 500 Quadratmeter großen Tanzfläche verwandelt sich in eine typische "Milonga", eine argentinische Tanznacht.

Zum Tanz spielt das Orchester die originalen Arrangements der großen Vorbilder aus der "Goldenen Zeit" des Tango Argentino vom Rio de la Plata. Showauftritte des argentinischen Meistertanzpaares präsentieren einen tiefen Einblick in die Sinnlichkeit, Eleganz und atemberaubende Musikalität des Tango. Parallel zur großen Tanzfläche im Saal der Stadthalle legen die DJs Isabella Cremer & Iwan Harlan in der "Neo Tango Flavour Lounge" auf.

Einlass ist ab 18.30 Uhr. Los geht's um 20.30 Uhr. Tischkarten gibt es ab 39 Euro unter www.tango-tango.de

Mehr von Wuppertaler Rundschau