Die aktuelle Termin-Übersicht der Wuppertaler Rundschau

In Wuppertal : Termine, Termine, Termine ...

Kurt Krömer, die lebende Komikerlegende aus Neukölln, meldet sich mit seinem Programm „Stresssituation“ zurück und bringt am Donnerstag (24. Oktober 2019) ab 20 Uhr die Historische Stadthalle zum Toben.

Wenn der pampige Publikumsliebling sein Bühnencharisma ausspielt, bleibt kein Auge trocken. Eine „Stresssituation“ der besonderen Art – vor allem für die Lachmuskeln der Zuschauer. Tickets sind erhältlich bei „Das Kartenhaus / Ticketshop“ in der Historischen Stadthalle, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter Telefon 02405 / 40 8 60 oder online unter www.meyer-konzerte.de

Nach „Eisrauschen“ und „Ausschnitte.Kontraste.Landschaften“ präsentiert die Wuppertaler Gesellschaft für Neue Musik in ihrer Reihe „Zwischenraum“ in diesem Jahr mit „Herbarium“ zum dritten Mal die Musik des Komponisten Daniel Verasson im Glashaus auf der Hardt. Die Begegnung mit Klang, Bild, Natur und Zeit beginnt am Samstag (19. Oktober) um 19 Uhr. Im Glashaus dabei sind Heidi Luosujärvi, (Akkordeon) und Daniel Verasson (Komposition, Live-Elektronik, Fotografie).

„blubb.“ ist ein Hörspielprojekt, in dem professionelle Sprecher und Schauspieler zusammen mit anderen Künstlern und Laien eigene Hörspiele veröffentlichen. Alle Produktionen dürfen kostenlos heruntergeladen werden. Zum Jubiläum spielt „blubb.“ am Samstag (19. Oktober 2019) ab 20 Uhr in der „Bandfabrik“ (Schwelmer Straße 133) „Die Mitte der Welt“ nach dem gleichnamigen Roman von Andreas Steinhöfel. Eine packende Geschichte über die Probleme des Erwachsenwerdens, Pubertät, Neid und Eifersucht, Freundschaft und Liebe.

Die Hubertusmesse (Grande Messe de St. Hubert) erklingt am Sonntag (20. Oktober) um 9.45 Uhr in der Klosterkirche Beyenburg an der Beyenburger Freiheit 49. Mit dabei sind das Bläserkorps Hegering Hohenlimburg, die Jagdhornbläser Schwelm/Barmen, die Schützenbruderschaft St. Annae et Katharinae sowie die Greifvögel der Falknerei Gaßmann. An der Orgel sitzt Ludger Noll. Zelebrant und Prediger ist Pfarrer Martin Schlageter. Anschließend gibt es einen Umtrunk im Hof mit den Jagdhornbläsern. Erbeten werden Spenden für den Erhalt des Klosters. Veranstalter ist der Förderverein.

Der Ronsdorfer Stadtgarten „Am grünen Streifen“ dient den Menschen des Stadtteils seit 1929 als Ort von Ruhe und Erholung. Was auf den ersten Blick kaum auffällt: Die Grünanlage im Süden der Ronsdorfer Mitte ist auch ein „Park der Erinnerung“. Dr. Ulrike Schrader, Leiterin der Begegnungsstätte Alte Synagoge, führt am Sonntag (20. Oktober) ab 15 Uhr durch die kleine Anlage und erläutert die historischen Hintergründe zur Entstehung der verschiedenen Denkmäler. Teilnahme kostenlos, Spenden willkommen.

Die „Musikalische Kaffeetafel“ wird am Sonntag (20. Oktober) um 15.30 Uhr in der Historischen Stadthalle gedeckt. Studierende am Standort Wuppertal der Hochschule für Musik und Tanz Köln haben sechs unterhaltsame Nachmittage vorbereitet, an denen die Gäste Salonmusik und leichte Klassik an der Kaffeetafel genießen können. Zum Auftakt stellen sich Virtuosen der Klavierklasse von Professor Florence Millet vor. Es erklingen zarte Klangschichten und süße Melodien, schmelzende Harmonien und unerhörte Tonkaskaden. Durch das Programm führt Marco Lombardo. Es gibt noch wenige Restkarten an der Tageskasse.

„Von bunten Bildern und gebundenen Büchern“ handelt ein Ferienkurs für Kinder und Jugendliche ab acht Jahren, der im Rahmen der Ausstellung „Else Lasker-Schüler, ,Prinz Jussuf von Theben‘ und die Avantgarde“ im Von der Heydt-Museum von Dienstag bis Donnerstag (22. bis 24. Oktober) jeweils 11 bis 14 Uhr, stattfindet. Kosten: 49 Euro inklusive Snack, Getränke, Material. Anmeldung: vdh.kunstvermittlung@stadt.wuppertal.de oder Telefon 563-66 30, montags 9 bis 14 Uhr.

Mehr von Wuppertaler Rundschau