1. Stadtteile
  2. Südstadt

Wuppertal: Bienen-Paradies in Südstadt-Kleingartenanlage

Südstadt : Kleingärtneranlage als Bienen-Paradies

Vor kurzem, am 20. Mai, war Weltbienentag. Passend dazu meldet der Kleingärtnerverein (KGV) Böhlerfeld aus der Elberfelder Südstadt den Ausbau seiner Kooperation mit Imkern.

Regina Küchler, Vorsitzende des KGV Böhlerfeld: „Honig- und Wildbienen erbringen durch die Bestäubung von Obst- und Gemüseblüten sowie die Erhaltung der Pflanzenvielfalt jeden Tag eine unglaubliche Leistung, die Mensch und Umwelt zugutekommt. Eine kleine Biene arbeitet für einen Löffel Honig ihr ganzes Leben und legt währenddessen 8.000 Kilometer zurück.“ Neben dem Insektensterben sind diese Aspekte ein weiterer Grund, der den Vorstand des KGV Böhlerfeld bereits vor zwei Jahren dazu veranlasst hatte, mit der insektenfreundlichen Umgestaltung des Vereinsgeländes zu beginnen.

Regina Küchler: „Es freut uns sehr, dass wir nun weiteren Bienenvölkern am Rand unserer Streuobstwiese eine neue und artgerechte Heimat bieten können. Mit Waldemar Fleck haben wir für unsere neue Kooperation einen aufgeschlossenen und aktiven Imker gewinnen können, der uns an seiner Arbeit teilhaben lassen und allen interessierten Gartenfreunden die kleinen Nützlinge näher bringen möchte.“ Der Verein hat über das Thema Umwelt- und Naturschutz hinaus auch noch ein weiteres Ziel: Im Jahr 2021 soll es erstmalig „Böhlerfelder Honig“ geben. Regina Küchler zum Schluss: „Sobald es die aktuelle Situation wieder zulässt, werden wir auf unserer Homepage www.boehlerfeld.de über öffentliche Bienentage mit unserem Imker informieren.“