1. Stadtteile
  2. Ronsdorf

Vier neue Einsatzfahrzeuge für das Wuppertaler THW

THW Wuppertal : Vier neue Einsatzfahrzeuge für 764.000 Euro

Das Technische Hilfswerk (THW) in Wuppertal hat vier neue Einsatzfahrzeuge. Nachdem der Bundestag den entsprechenden Haushaltsposten erhöht hatte, flossen insgesamt 764.000 Euro in die bergische Metropole.

Die zwei Gerätekraftwagen, die in den Bergungsgruppen eingesetzt werden, ein Lkw-Kipper für die Fachgruppe Räumen und ein Mannschaftslastwagen IV für die Fachgruppe Infrastruktur stehen an der THW-Zentrale in Otto-Hahn-Straße in Ronsdorf. Dort wurden sie nun den Bundestagsabgeordneten Jürgen Hardt (CDU) und Helge Lindh (SPD), Oberbürgermeister Andreas Mucke und Andreas Steinhardt, dem stellvertretenden Leiter des Stadtbetriebes Feuerwehr, präsentiert.

Die „Neuzugänge“ lösen bis zu 30 Jahre alte Fahrzeuge ab. „Durch diesen Generationswechsel wird die Einsatzfähigkeit des THW Wuppertal, im Schadensfall schnell Hilfe leisten zu können, gesteigert, welches auch den Bürgern der Stadt Wuppertal zu Gute kommt“, so Christian Rehse, kommissarischer Ortsbeauftragter des THW in Wuppertal. Neben aller Freude über die neuen Fahrzeuge ging der Wunsch an die Bundespolitik, sich auch weiterhin im Sinne des THW einzusetzen: „Auch in Wuppertal stehen noch weitere Investitionen aus. Zum heutigen Zeitpunkt sind noch nicht alle Fahrzeugpositionen mit moderner Technik besetzt.“ Bilder: