Ölbergfest 2016: Hier spielt die Musik ...

Ölbergfest 2016 : Hier spielt die Musik ...

Das Bühnenprogramm zum Ölbergfest am 21. Mai 2016.

Ab 15 Uhr spielen "Coda-Club" Jazz-Pop-Soul, ab 15.45 Uhr gibt es Folk-Musik von "Primerose Hill". Gegen 16.30 Uhr gibt es Rock und Pop von "Unplanbar", um 17.15 Uhr eine Samba-Percussion von "Apito Fiasko". Südamerikanische Klänge werden um 18 Uhr mit "Mayari Son" laut, weiter geht es um 18.45 Uhr mit Chansons und Polka-Rock von "schönschön". "Rieger Rockstar" bilden um 19.30 Uhr mit Pop-Rock-Punk das Schlusslicht.

Um 15 Uhr eröffnet die Brassband "Belakongo", ab 15.45 Uhr gibt es Schoolhouse-Rock von Schülern mehrerer Schulen, gegen 18 Uhr sorgt "Golo & Band" für Soulfeeling bis um 18.45 Uhr "The Boom" mit Punk-Rock-Ska zurück in die 80er düst. Alternativrock ist das Metier von "Zeitgeist" (19.30 Uhr). Ab 20.15 Uhr gibt's Indiepop von "The cokoo", dann kommt Rock von "Darjeeling". Den Schlussakkord setzt "Massiv Grün" mit Rock- und Reggae.

Latinsound bietet ab 15 Uhr "Slap Attack", weiter geht es um 15.45 mit der "African International Church Wuppertal". Deutsch-Rock von Daniel Hinzmann & Band werden ab 15.55 Uhr laut, gegen 17.15 spielt die "Joshua Castner Band" soliden Rock. Bis um 18 Uhr "Back To The Roots" ins gleiche musikalische Fahrwasser driftet. Ab 18.45 Uhr sorgt "Frocodile" für progressiven Indie-Pop, 45 Minuten später gibt es Blues und Rock von "Florian Lohnhof & Band". "Dickes Gebäude" bietet um 20.15 Uhr Deutsch-Rock-Crossover, "U-Turn" dann Reggae, bevor um 22 Uhr mit HipHop von "Kamikaze" die musikalischen Lichter ausgehen.

(Rundschau Verlagsgesellschaft)