1. Stadtteile
  2. Langerfeld - Beyenburg

Beyenburger Untergraben: Wuppertaler Spielplatz nach Kinderwünschen

Beyenburger Untergraben : Ein Spielplatz nach Kinderwünschen

Das Juli-Hochwasser hat 2021 in Beyenburg besonders schwere Schäden angerichtet – auch der Spielplatz Am Untergraben wurde so in Mitleidenschaft gezogen, dass er nicht mehr bespielbar war. Jetzt wird die Sanierung geplant.

Damit die Kinder auch genau den Spielplatz bekommen, den sie sich wünschen, werden sie um ihre Mitarbeit gebeten. Die Expertinnen und Experten der Stadt vom Jugendamt sowie dem Ressort Grünflächen und Forsten, die sich um die städtischen Spielplätze kümmern, wollen von den kleinen Beyenburgerinnen und Beyenburgern wissen, wie ihr Spielplatz aussehen soll, welche die liebsten Spielgeräte und die besten Spiele sind.

Die Kinder können ihre Wünsche malen und am Container am Spielplatz abgeben. Dort ist Andrea Hepp von der Caritas dienstags von 12:30 bis 17 Uhr und donnerstags von 13 bis 18:30 Uhr für sie zu sprechen. Sie nimmt die Bilder mit den Vorschlägen entgegen. Sie sollten bis zu den Osterferien (7. April) abgegeben werden.

Anschließend wird sich das Ressort Grünflächen und Forsten an die Planungen machen und möglichst genau die Wünsche der Kinder umsetzen. Klappt alles wie geplant, startet die Sanierung im Herbst. Bis dahin wird der Spielplatz auf Wunsch der Anwohnerinnen und Anwohner so instandgesetzt, dass die Kinder ihn den Sommer über nutzen können.