1. Stadtteile
  2. Heckinghausen - Oberbarmen

Schlüsselübergabe für die 7. Gesamtschule in Wuppertal

Heckinghausen : Schlüsselübergabe für die 7. Gesamtschule

Aus dem „Art Fabrik“-Hotel soll Wuppertals siebte Gesamtschule werden: Das hat der Rat der Stadt im Frühjahr beschlossen. Der Eigentümer des Gebäudes und des dahinterliegenden Grundstückes, die Bethe-Stiftung, hat am Mittwoch (15. Dezember 2021) den Schlüssel symbolisch an die Stadt.

Oberbürgermeister Uwe Schneidewind: „Ich bedanke mich sehr bei der Bethe-Stiftung, dass wir die siebte Gesamtschule an diesem Standort möglich machen können. Die Familie Bethe ist uns dabei sehr entgegengekommen und möchte sich auch weiter finanziell für die Ausstattung der Schule engagieren. Dafür mein ganz herzlicher Dank!“

Die Stiftung hat angekündigt, im Laufe der Bauzeit insgesamt 500.000 Euro für die Ausstattung der Schule zu spenden. Zwei Spenden in Höhe von 100.0000 und 50.000 Euro sind bereits bei der Stadt eingegangen. Die Bethe-Stiftung möchte mit diesem Engagement auch andere Stifter ermutigen, sich einzubringen.

Stadtdirektor Dr. Johannes Slawig weist darauf hin, dass die erfolgreichen Verhandlungen mit der Stiftung als Besitzerin der Immobilie und des Grundstücks als großer Erfolg zu werten seien: „Der Standort ist nicht nur aus schulpolitischer Sicht, sondern auch wegen der Quartiersentwicklung wichtig.“

Der Ankauf beider Grundstücke und des früheren Hotels kostet die Stadt rund 5,6 Millionen Euro. Ein höheres Angebot eines anderen Interessenten lehnte die Bethe-Stifung ab: „Wir sind sehr glücklich darüber, dass aus unserem ehemaligen ,Art Fabrik‘-Hotel und der dazugehörigen Engels-Fabrik in Wuppertal-Heckinghausen eine moderne Gesamtschule entstehen wird. Die Stadt Wuppertal hat deshalb den Zuschlag von uns erhalten, obwohl uns ein erheblich höheres Angebot vorlag. Wir haben als Vorstand der Bethe-Stiftung beschlossen, die Gesamtschule auch weiter zu unterstützen: mit einer Summe von jährlich 100.000 Euro, bis 500.000 Euro erreicht sind.“