1. Stadtteile
  2. Heckinghausen - Oberbarmen

GESA: Wiedereröffnung der Wuppertaler Beratungscafés

Heckinghausen : GESA: Wiedereröffnung der Beratungscafés

Das GESA-Beratungscafé „Hier&Da“ in Heckinghausen hat wieder geöffnet. In den kommenden Tagen folgt das Café „Rat&Tat“ in Barmen. Die sinkenden Inzidenzwerte und das sonnige Wetter eröffnen nun neue Möglichkeiten.

Beide Cafés verbinden Treffpunkt, Mittagstisch sowie Beratung und sind für die Menschen im Quartier ein wichtiger Ankerpunkt. Sie beinhalten offene Beratungsstellen, die ein freiwilliges und anonymes Angebot für Ratsuchende in verschiedenen Lebenslagen bieten.

Die Sonne genießen, das bunte Treiben auf der Straße beobachten und dabei einen guten Kaffee genießen – lange mussten Gäste auf eine Rückkehr dieser Freuden warten. Am Café „Hier&Da“ wird nun der geräumige Innenbereich durch eine neue Außenfläche ergänzt. Mehrere Sitzgelegenheiten schaffen eine gemütliche Gelegenheit, Kaffee und Kuchen an der frischen Luft zu genießen. Aber auch für kalte oder nasse Tage ist gesorgt: Ausreichend Platz sichert den Café-Betrieb auch unter den weiterhin geltenden Hygiene-Auflagen.

  • Sebastian Pafundi, pädagogischer Fachanleiter bei der
    Cafés „Rat & Tat“ und „Hier & Da“ : GESA führt Angebote während des Lockdowns fort
  • Dietz Neumann führt uns mit Julian
    Rundschau-Serie „Ecken neu entdecken“ : „So schön ist Heckinghausen“
  • Quartiersmaneger Lukas Meier.
    Heckinghausen / Oberbarmen : Ein virtueller „Markt der Möglichkeiten“

Tee wärmt das Herz, Kaffee wärmt die Seele – mit dem Einzug einer professionellen Gastro-Kaffeemaschine gewinnt diese Redewendung im Café „Hier&Da“ an Bedeutung. Die Gäste können nun eine größere Auswahl an Kaffeespezialitäten genießen. Mit der Neuanschaffung wird gleichzeitig das soziale Projekt „Brückenschlag“ um weitere Möglichkeiten erweitert. Die Teilnehmenden lernen in Workshops unter anderem die Tätigkeiten eines Barista. „Mit der Verantwortung wächst das Selbstvertrauen, wodurch der Übergang in eine reguläre Beschäftigung am ersten Arbeitsmarkt gefördert wird“, heißt es.

Weitere Informationen gibt es auf www.gesaonline.de

 Yamina Zirar, Mitarbeiterin des Cafés "Hier&Da".
Yamina Zirar, Mitarbeiterin des Cafés "Hier&Da". Foto: GESA