Platz Ost am Döppersberg Grünfläche und Taxi-Nachrückplätze

Wuppertal · Der Platz Ost am Döppersberg hinter dem Primark-Gebäude soll als innerstädtische Grünfläche ausgestalten werden. Gleichzeitig soll dem Bedarf für Taxen entsprochen werden, in dem eine App-basierte Sensortechnik implementiert wird. Das hat der Ausschuss für Stadtentwicklung und Bauen auf Vorschlag der Verwaltung mehrheitlich beschlossen.

Die Taxis am Hauptbahnhof. Hinter dem Gebäude befindet sich links der Platz Ost.

Die Taxis am Hauptbahnhof. Hinter dem Gebäude befindet sich links der Platz Ost.

Foto: Wuppertaler Rundschau/mivi

„Dieses ist eine gute Entscheidung, um den neugestalteten Döppersberg noch attraktiver zu entwickeln, so Servet Köksal (SPD, Vorsitzender des Ausschusses für Stadtentwicklung und Bauen). Mit dem Beschluss seien die unterschiedlichen Belange in einen sinnvollen Einklang gebracht.

Unmittelbar am bestehenden Platz sollen drei bis fünf weitere Nachrückplätze eingerichtet werden. Am Nachrückplatz an der Dessauerstraße werden ebenfalls weitere Plätze geschaffen. Die einzurichtende App und eine stationäre Echtzeitanzeige an der Dessauerstraße sollen die Platzauslastung am Döppersberg mitteilen und die Einreihung der Taxen in die Warteschlange ermöglichen. Dieses System könnte dann auch bei weiteren Taxenstellplätzen Anwendung finden. E-Ladeplätze im Parkhaus sollen in das System integriert werden.

„Die Nachrückplätze am Döppersberg haben eine hohe Bedeutung, um das Taxenaufkommen gerade in den Stoßzeiten abwickeln zu können. Diesem wird mit dem Beschluss Rechnung getragen. Die Plätze an den Eingangstoren unserer Stadt attraktiv zu entwickeln, darf jedoch nicht aus dem Auge verloren werden. Dafür wurde mit dem Beschluss am Döppersberg die Grundlage gelegt. Wir erwarten die Konkretisierung der Pläne durch die Verwaltung mit großem Interesse“, erklärt Köksal.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort