Elberfeld Kluser Brücke: Zweiter Bauabschnitt wird eröffnet

Wuppertal · Der zweite Abschnitt der Sanierung der Kluser Brücke kann beginnen. Nachdem der erste in dieser Woche zu Ende geht, wird die Baustelle nach Angaben der Stadt ab Montag (28. August 2023) verlegt.

Symbolbild.

Symbolbild.

Foto: Wuppertaler Rundschau/jak

Anfang August wurde der Fußgängerinnen- und Fußgängerweg im südlichen Bereich der Brücke über die Barmer Straße verlegt, um mit den Arbeiten in der Grünfläche zu beginnen. Jetzt folgt die Anpassung des Verkehrs: Die Fahrtrichtung Elberfeld wird wieder zweispurig auf ihrer ursprünglichen Fahrbahn angelegt, die Fahrtrichtung Barmen zieht einspurig auf den Mittelstreifen.

Fußgängerinnen und Fußgänger auf der Nordseite müssen dann auch nicht mehr über die Brücke Am Wunderbau, sondern können wieder entlang der B7 über den neuen Gehweg gehen. Bis zur endgültigen Fertigstellung gibt es im neuen Bereich der Brücke keine Fahrbahnmarkierung, da hier die baustellenbedingte Spurführung nicht der endgültigen entspricht. Die Stadt bittet um entsprechende Vorsicht.

Mit diesen Maßnahmen folgt jetzt der zweite von drei Bauabschnitten. Wobei die zweiten beiden, bezogen auf die Fläche, zusammengenommen in etwa so groß sind, wie der erste Bauabschnitt. „Trotzdem werden die Bauarbeiten noch etwas andauern, da die Bauausführung immer wieder an von der Planung abweichende Gegebenheiten vor Ort angepasst werden muss und es so zu Verzögerung kommen kann“, heißt es aus dem Rathaus.

Die Stadt geht davon aus, dass sich die Gesamtmaßnahme der Brückenerneuerung, auch durch den bevorstehenden Winter, noch bis Frühjahr 2024 hinziehen kann: Berücksichtigt sind bei dieser Einschätzung auch die im ersten Abschnitt gewonnenen Erkenntnisse der Baumaßnahme. Die jetzt im zweiten Bauabschnitt anstehenden Arbeiten sind ähnliche Arbeiten wie im ersten, allerdings auf einer kleineren Fläche.“

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort