1. Stadtteile
  2. Cronenberg

Rekordgewinn in Cronenberg: Werkzeugkiste: 70.000 Euro für gute Zwecke

Rekordgewinn in Cronenberg : Werkzeugkiste: 70.000 Euro für gute Zwecke

Die 24. Ausgabe der Cronenberger Werkzeugkiste am 8. Juli hat mit einem Rekordergebnis abgeschlossen. Diesmal werden 70.000 Euro an Behinderten-Einrichtungen und soziale Organisationen ausgeschüttet. Das hat der gleichnamige Verein am Mittwochabend (23.

August 2017) bekannt gegeben. 2013 waren es 50.000 Euro, 2015 dann 54.000 Euro.

Die Scheckübergabe erfolgt Mitte Oktober im Beisein der beiden Schirmherren - Oberbürgermeister Andreas Mucke und IHK-Präsident Thomas Meyer. Auf das Geld freuen dürfen sich neun Organisationen für benachteiligte Mitmenschen in Wuppertal und der Partnerstadt Schwerin sowie die Kindernotaufnahme der Stadt Wuppertal, die Initiative für krebskranke Kinder Wuppertal und das DRK-Jugendzentrum Mastweg in Cronenberg.

Die seit 1972 bestehende Benefizveranstaltung hat bislang rund 1,09 Millionen eingebracht. "Der Vorstand bedankt sich bei dieser Gelegenheit bei allen Teilnehmern und Besuchern, die dieses tolle Ergebnis ermöglicht haben, insbesondere bei den Cronenberger Werkzeugfirmen, die durch den Verkauf ihrer weltweit bekannten Produkte wie immer den Löwenanteil dazu beigetragen haben. Aber auch die kleineren Spendenbeträge sind wichtig, sie zeigen den Zusammenhalt der Dörper und ihr soziales Engagement", heißt es in einer Stellungnahme.

Einziger Kritikpunkt: Allein das Café Born im Herzen Cronenbergs habe aus dem an diesem Tag florierenden Geschäft einen Beitrag auf das Spendenkonto eingezahlt hat. "Leider sind sie damit die einzigen aus dem Kreis der Cronenberger Gastronomie rund um die Festmeile - und alle hatten ein volles Haus", so der Vorsitzende Stefan Alker. Das Spendenkonto sei aber noch geöffnet.

Übrigens: Die 25. Werkzeugkiste steigt am 6. Juli 2019.