Mit Franzosen durchs Dorp

Mit Franzosen durchs Dorp

Noch komfortabler, noch größer und mit besserem Einstieg — der neue Bus des Cronenberger Bürgerbusvereins hat bereits jetzt schon viele Freunde in der Kundschaft gefunden. Dabei ist er noch gar nicht offiziell in Betrieb genommen worden.

Ab kommender Woche soll der neue "Dörpi", der jetzt ein Renault Master ist, die bekannte Route abfahren. Der alte Bürgerbus wird aber trotzdem noch in Cronenberg zu sehen sein. "Einmal in der Woche ist der alte Dörpi unterwegs. Und wenn der andere in der Inspektion ist, auch länger", sagt Bürgerbusvorsitzender Andreas Holstein.

Ausgestattet ist der Neue mit insgesamt acht Sitzplätzen und jeder Menge Beinfreiheit. Natürlich sind auch genügend Sitzerhöhungen für die kleinen Passagiere dabei, und mehr Platz für Rollatoren gibt es zudem. Auch der Einstieg ins Fahrzeug ist angenehmer, sagt Andreas Holstein: "Zumindest haben uns das jetzt schon einige Passagiere gesagt, dass der niedrigere Einstieg wesentlich angenehmer ist als die ausfahrbare Stufe im alten Dörpi."

Angenehmer ist auch die Möglichkeit, Werbung zu platzieren. Neben den Außenflächen gibt es jetzt im Innern des Fahrzeugs ein LED-Display, um auch auf wechselnde Aktionsangebote aufmerksam zu machen. "Schließlich sind wir auf Sponsoring angewiesen. Ohne könnten wir den Fahrbetrieb auch nicht aufrecht erhalten", erklärt Andreas Holstein. Und das Geld für das neue Fahrzeug muss schließlich auch von irgendwo herkommen. Insgesamt 60.000 Euro kostet der neue Bürgerbus, 35.000 Euro steuerte das Land NRW zu. Der Rest muss über Fahrpreis und Spenden reinkommen. Für die Inspektionen und andere Serviceaufenthalte muss der Dörpi seine neue Heimat Cronenberg übrigens nicht verlassen. Denn Wartung und Reparaturen übernimmt Renault Köllner in der Händelerstraße 47.

Offizieller Eigentümer der Bürgerbusgefährte sind die Wuppertaler Stadtwerke, "das hat gesetzliche Gründe", sagt WSW-Bürgerbusbeauftragter Thomas Wolf.

Der Cronenberger Bürgerbusverein transportiert rund 1.000 Fahrgäste im Monat. Der Fahrpreis beträgt 1,70 für Vollzahler und 1,20 Euro für Kunden mit Zeitfahrausweis.

Gedruckte Fahrpläne sind in der Dorper Apotheke erhältlich, aktuelle Infos sind auf der Homepage www.doerper-bus.de nachzulesen. Die Telefonhotline ist unter 0176/881 262 31 erreichbar.

(Rundschau Verlagsgesellschaft)