Kiste knackt die Million

Mit dem Erlös aus der 23. Cronenberger Werkzeugkiste sollte die Eine-Million-Euro-Grenze geknackt werden. Dazu fehlten den Organisatoren des Festes rund 30.000 Euro. Nachdem alle Einnahmen und Ausgaben der Kisten-Fete auseinander dividiert wurden, konnte nun stolz das Erreichen des gesteckten Ziels verkündet werden:."Die Million ist geknackt!

", vermeldete Ralf Funke, der Kassierer des Vereins.

Nach Eingang aller Spenden und Abzug aller Kosten können 54.000 Euro ausgeschüttet werden. Im Vergleich zu 2013 konnten die Einnahmen sogar um 4.000 Euro gesteigert werden. Die 54.000 Euro gehen an Behinderteneinrichtungen in Wuppertal und Schwerin. Zudem werden soziale und gemeinnützige Einrichtungen in Cronenberg unterstützt. Hier liegt der Schwerpunkt auf der Unterstützung der Ganztagsbetreuung an den vier Grundschulen. Darüber hinaus erhält das Schwimmbad Neuenhof für den Ausbau von Behinderteneinrichtungen und die Katholische Gemeinde bei der Anschaffung eines Defibrillators einen Zuschuss.

Die Übergabe der Spendenschecks erfolgt am 21. Oktober 2015 im Festsaal im Beisein der Schirmherren OB Peter Jung und Prof. Lambert T. Koch, Rektor der Bergischen Uni.

Mehr von Wuppertaler Rundschau