1. Sport
  2. Sporttexte

Rollhockey-Pokal: RSC Cronenberg setzt sich gegen IGR durch

Rollhockey-Pokal: 6:0 und 5:0 : RSC: Mit zwei Derby-Siegen in die Endspiele

Der Rollhockey-Bundesligist RSC Cronenberg hat mühelos das Finale um den deutschen Pokal erreicht. Der RSC gewann beide Derbys gegen die IGR Remscheid.

Nachdem die Wuppertaler sich bereits am Samstag (3. Februar 2024) auswärts das Hinspiel in der Sporthalle Hackenberg mit 6:0 durchgesetzt hatten (Tore: Thomas Köhler 3, Marco Barnadowitz, Tom Drübert, Marco Resendo Alexio), behielten sie auch am Sonntag (4. Februar) in der Alfred-Henckels-Halle mit 5:0 die Oberhand (Tore: Thomas Köhler, Marco Bernadowitz, Daniel Strieder, Tom Drübert, Marco Resendo Alexio). (Bilder)

Im Finale treffen die Cronenberger am 9. März (auswärts) und 10. März (daheim) auf die RESG Walsum. Die Duisburger setzten sich gegen Germania Herringen mit 2:3 und 4:2 nach Penaltyschießen durch. Der RSC hat den Pokal bislang elf Mal gewonnen (1990, 1992, 1997, 1999, 2001, 2002, 2006, 2008, 2010, 2015 und 2019).

Und auch die RSC-Frauen können den Pokal holen. Sie entschieden im Halbfinale das Derby beim SC Moskitos mit 6:1 für sich und treffen am 9. März auf dem SC Bison Calenberg.