1. Sport
  2. Sporttexte

Rollhockey: Nationalspielerin Maren Wichardt übernimmt RSC Cronenberg

Rollhockey-Bundesliga : Nationalspielerin Wichardt übernimmt die „Dörper Cats“

Anderthalb Monate vor dem Saisonbeginn hat der Rollhockey-Bundesligist RSC Cronenberg die Chefcoach-Frage für das Frauenteam geklärt. Nationalspielerin Maren Wichardt wird Spielertrainerin. RSC-Präsident Peter Stroucken und Teammanager Michael Simon haben den Transfer unter Dach und Fach gebracht.

Die Ur-Cronenbergerin trug zuvor lange Jahre das Trikot des Serienmeisters ERG Iserlohn. Bei den Sauerländerinnen war Wichardt ebenfalls zeitweise als Trainerin eingesprungen. Dort löste sich allerdings nach der vergangenen Saison die erfolgreiche Frauen-Mannschaft auf. Wichardt sammelte bei ihren zahlreichen Einsätzen im Nationalteam, dessen Kapitän sie war, international viel Erfahrung. Trotz mehrerer Europameistertitel ist der Gewinn der Bronzemedaille bei der Weltmeisterschaft im Rahmen der „World Roller Games“ 2017 in Nanjing (China) der Höhepunkt ihrer Rollhockey-Karriere.

Das Team „Dörper Cats“, das in der abgelaufenen Spielzeit zunächst von Michael Witt und dann von Jordi Molet (Trainer der Herren-Mannschaft) betreut worden war, sieht der neuen Bundesliga-Saison mit Spannung entgegen. Zum Start treffen die Cronenbergerinnen am 26. September in der heimischen Alfred-Henckels-Halle auf den SC Bison Calenberg.