1. Sport
  2. Sporttexte

Perfekt: Trainer Voigt verlässt den Fußball-Regionalligisten WSV

Fußball-Regionalliga : Perfekt: Trainer Voigt verlässt den WSV

Die Spatzen pfiffen es bereits von den Stadiondächern: Alexander Voigt ist nicht mehr Trainer des Fußball-Regionalligisten Wuppertaler SV. Der gebürtige Kölner verlässt den Club nach Vereinsangaben auf eigenen Wunsch mit sofortiger Wirkung. Pascal Bieler übernimmt interimsweise.

Voigt hatte sein Amt bislang ehrenamtlich ausgeübt (wir berichteten). Der 41-Jährige will sich beruflich verändern. „Aufgrund der sich mir bietenden beruflichen Perspektive und der Tatsache, dass ich seit Oktober unentgeltlich gearbeitet habe, muss ich mein Traineramt beim WSV leider abgeben. Es war eine schwere Entscheidung, aber letztlich habe ich keine andere Wahl als diesen Weg einzuschlagen. Ich habe die kurze, aber intensive Zeit genossen und bin sicher, dass die Mannschaft das Ziel Klassenerhalt erreichen wird. Ich wünsche dem WSV und der Mannschaft viel Erfolg!“

Nach Rundschau-Informationen liegt Voigt ein lukratives Jobangebot in seiner Heimatstadt Köln vor. Darüber hatte er die Verantwortlichen am Mittwoch informiert. Der Wuppertaler SV „bedauert die Entscheidung von Alexander Voigt sehr, kann sie aber nachvollziehen und muss sie letztendlich akzeptieren. Wir danken ihm für seinen spontanen Einsatz und werden ihn vermissen. Von seiner Sorte bräuchten wir mehrere“, heißt es in einer Stellungnahme.