Handball-Bundesliga BHC gewinnt sein erstes Testspiel

Wuppertal · Der Handball-Bundesligist Bergischer HC hat am Dienstagnachmittag (24. Januar 2023) sein erstes Testspiel der Vorbereitung absolviert. Nach einigen Startschwierigkeiten stand am Ende ein 37:30 (14:10)-Sieg gegen den Zweitligisten TSV Bayer Dormagen fest.

 Frederik Ladefoged.

Frederik Ladefoged.

Foto: Dirk Freund

Neben den Verletzten Simen Schönningsen, Tim Nothdurft und Tom Bergner konnte BHC-Coach Jamal Naji auch nicht auf Christopher Rudeck und Csaba Szücs zurückgreifen, die aufgrund von muskulären Problemen vorsorglich geschont wurden.

„Wir müssen noch ein bischen was machen“, resümierte Naji. „Auf der halbrechten Position mussten wir etwas improvisieren und haben deswegen im Angriff nur zwei, drei bestimmte Sachen, abgestimmt auf die Problematik, gespielt. Das hat uns taktisch natürlich eingeschränkt, aber es ging um die Optionen, falls wir in der Saison auch einmal vor dem Problem stehen. Aufgrund der Belastungen der letzten Tage war das Spiel nicht unbedingt ein Leckerbissen, aber in den ersten zehn Minuten hat mir unser Angriffsspiel überhaupt nicht gefallen. In der Abwehr waren wir zudem zu passiv.“ (Bilder:)

Handball: BHC-Testspiel gegen Bayer Dormagen
11 Bilder

BHC-Testspiel gegen Bayer Dormagen

11 Bilder
Foto: Dirk Freund

Bergischer HC: Johannesson, Oberosler - Beyer (7/2), Schmitz (5), Stutzke (3), Weck (3), Gutbrod (2), Arnesson (2/2), Babak, Ladefoged (6), Nikolaisen (3), Gunnarsson (2), Persson (4)

Am Wochenende steht nun der Winter Cup 2023 in Verl (am 27. Januar um 19 Uhr in der Sporthalle Schloß Holte-Stukenbrock gegen SønderjyskE und am 28. Januar um 16:30 Uhr in der Sporthalle am Hallenbad in Herzebrock gegen KIF Kolding Håndbold) auf dem Programm, bei dem Naji auf mehr Energie in seinem Team setzt: „Das Turnier am Wochenende werden wir ausgeruhter angehen können und spielerisch mehr auf die Beine stellen können. Am Ende des Tages geht es um das Gleiche – wir haben immer noch keinen Linkshänder auf Halbrechts. Da waren wir auch wieder den Schwerpunkt auf Lösungen dieser Situation legen.“

Nach Erfolgen gegen Argentinien und die Niederlande hat sich das DHB-Team bereits für das WM-Viertelfinale qualifiziert. Nach der knappen Niederlage gegen Norwegen zum Abschluss der Hauptrunde wartet am Mittwoch (25. Januar) um 20:30 Uhr mit Frankreich (live im ZDF) ein dicker Brocken auf Djibril M'Benbue und Co.

„Es war ein sehr gutes Spiel von uns gegen eine Mannschaft, die nicht umsonst mit bei den letzten Acht des Turniers dabei ist. Gegen ein Top-Team hat am Ende leider der Torhüter den Ausschlag gegeben“, blickt der BHC-Linkshänder noch einmal auf den engagierten Auftritt zurück, bei dem er einen Treffer erzielte.

Doch dann geht gleich der Blick auf das erste K.o.-Spiel des Turniers gegen Frankreich: „Eine sehr gute Mannschaft mit sehr guten Individualisten. Wir müssen absolut fokussiert und engagiert in die Partie gehen und dann hoffen wir, dass wir das Spiel erfolgreich bestreiten können.“ Mit Respekt aber auch absolut berechtigtem Selbstvertrauen bewertet Djibril M'Bengue die weiteren Turnierchancen: „Wir wollen aus jedem Spiel erfolgreich gehen und gewinnen, so auch gegen Frankreich.“