1. Sport
  2. Sporttexte

Handball: Auszeichnung für gute BHC-Nachwuchsarbeit

Handball : Auszeichnung für gute BHC-Nachwuchsarbeit

Der Handball-Bundesligist Bergischer HC ist zum elften Mal in Folge und insgesamt zwölften Mal für erfolgreiche Ausbildung der Jugend ausgezeichnet worden. Bestätigt ist zudem die Lizenz für die kommende Saison.

„Es ist eine Auszeichnung für alle unsere Nachwuchstrainer und Menschen, die uns bei der Jugendarbeit tatkräftig unterstützen. Diese Menschen stecken täglich viel Energie und Zeit in die Arbeit mit den Jungs“, so BHC-Nachwuchskoordinator Christoph Rath stolz. „Es ist zudem ein Ansporn unseren Weg weiterzugehen und uns stetig weiterzuentwickeln.“

Die Früchte der vergangenen Jahre zeigen sich beim BHC unter anderem daran, dass mit Alexander Weck, Tobias Schmitz und Jonas Leppich gleich drei ehemalige Junglöwen im Kader der Profis stehen. Hinzu kommen einige ehemalige Jugendspieler, die mittlerweile in der zweiten und dritten Liga aktiv sind. Auch bei den aktuellen Jugendspielern gibt es eine Vielzahl an talentierten Spielern, die sich auf dem Weg in den Profisport befinden. Mit Roman Babic, Marian Mager und Bennet Schober stehen drei Spieler in ihren jeweiligen Altersgruppen im (erweiterten) Kader des Deutschen Handball-Bundes.

Das seit 2007 vergebene Jugendzertifikat setzt voraus, dass Nachwuchsspieler im Klub und in dessen Umfeld optimale Bedingungen vorfinden, die die Ausbildung zum Spitzenspieler möglich machen. So werden Kriterien geprüft, wie ausgereifte Betreuungs- und Ausbildungskonzepte, Qualität des Trainerstabes, von Training und Team.

  • Auch Maskottchen Bergi wird im Sommer
    Handball-Bundesliga : BHC wechselt im Sommer den Ausstatter
  • Das Logo des BHC.
    Handball-Bundesliga : BHC: Maldonado kommt im Sommer 2023
  • BHC-Spielmacher Linus Arnesson beim Heimsieg gegen
    Handball-Bundesliga: Samstag in Stuttgart : Zu später Stunde will der BHC hellwach sein

Ziel des Jugendzertifikats ist die Sicherung qualitativer und kontinuierlicher Fort- und Weiterentwicklung von Talenten in den Profivereinen. So soll für deutsche Nachwuchsspieler bestmögliche Voraussetzungen geschaffen werden, um in ihren Klubs zu Spitzenspielern reifen zu können.