1. Sport
  2. Sporttexte

Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV vor Schlüsselspiel gegen Haltern

Fußball-Regionalliga : WSV vor dem Schlüsselspiel

In der Fußball-Regionalliga trifft das Bieler-Team am Samstag (7. März 2020) um 14 Uhr im Stadion am Zoo auf den TuS Haltern – den direktesten aller Konkurrenten.

Der Blick auf die Tabelle reicht, um zu sehen, worum es geht. Der WSV belegt mit 20 Punkten den ersten Abstiegsrang, die Gäste haben seit Mittwoch und dem 1:1.Unentschieden vor 3.200 Zuschauer gegen RW Essen drei Zähler mehr geholt. Die davor rangierenden Bonner weisen 25 Punkte auf - da sie dem SV Lippstadt 0:2 unterlagen, der dadurch nun schon 19 Punkte hat.

Ein Sieg ist Pflicht. Schon deshalb, um Haltern nicht davonziehen zu lassen. Der Aufsteiger kassierte zwar am vergangenen Wochenende eine 1:5-Niederlage in Rödinghausen, holte sich durch das Remis gegen RWE weiteres Selbstbewusstsein. Nach der Winterpause gab es bereits einen 2:1-Heimsieg gegen Alemannia Aachen und ein 3:0 gegen den VfB Homberg. Elf Punkte holte Haltern auf fremden Plätzen. Das alles darf den WSV aber nicht beeindrucken. Vielmehr gilt es, die schwache Heimbilanz (nur drei Siege, ein Remis, aber sechs Niederlagen) zu verbessern. Hoffnung besteht deswegen, weil Stürmer Marwin Studtrucker wieder fit ist und auch Torjäger Gianluca Marzullo (neun Treffer) wieder das Training aufgenommen hat. Eine Woche später kommt mit dem SV Lippstadt ein weiteres abstiegsgefährdetes Team ins Stadion am Zoo, das unbedingt bezwungen werden muss.

Das Nachholspiel bei der Zweitvertretung des 1. FC Köln ist auf den 18. März (19 Uhr) terminiert worden. Wann die am vergangenen Wochenende ausgefallene Partie gegen RW Oberhausen ausgetragen wird, steht noch nicht fest.

Wie angekündigt hat Vorstandssprecher Alexander Eichner inzwischen seinen Rücktritt erklärt. Einmal mehr wurde dabei deutlich, dass das Verhältnis zwischen Teilen des Verwaltungsrates und dem Vorstand mehr als angespannt war. Wie die künftige Führungskonstellation aussieht, ist derzeit noch offen. Knackpunkt ist vor allem die Frage, wer für die rund 1,4 Millionen Euro an Verbindlichkeiten geradesteht. Klar ist: Der langjährige Vorsitzende Friedhelm Runge hat in den vergangenen Wochen mit Finanzspritzen eine neuerliche Zahlungsunfähigkeit des Vereins abgewendet. Die Jahreshauptversammlung steigt am 28. März, am 1. April muss die Bürgschaft für die Lizenz hinterlegt sein.