Handball-EM mit BHC-Beteiligung Darj und Arnesson mit Finalchance

Wuppertal / Solingen · Bei der Handball-Europameisterschaft steht das Finalwochenende bevor — und das mit vier Profis des Handball-Zweitligisten Bergischer HC. Max Darj und Linus Arnesson haben mit Schweden sogar noch die Chance auf den Finaleinzug.

 BHC-Spielmacher Linus Arnesson (re.).

BHC-Spielmacher Linus Arnesson (re.).

Foto: Dirk Freund

Den Auftakt bildet das Spiel um Platz 5, bei dem am Freitag ab 15.30 Uhr in Zagreb Tschechien den Gastgebern aus Kroatien gegenüber steht. Ein absolutes Highlight für Leos Petrovsky und Milan Kotrc. "Das Spiel um Platz fünf ist ein großer Erfolg für uns - einfach unglaublich! Wir können es ohne großen Druck angehen und genießen, denn wir sind nicht der Favorit gegen Kroatien", so der BHC-Linksaußen vor dem letzten Spiel des Turniers.

Trotz zweier Niederlagen in der Hauptrunde gegen Frankreich und Norwegen stehen Max Darj und Linus Arnesson am Freitag um 20:30 Uhr im zweiten EM-Halbfinale, bei dem es in Zagreb zum skandinavischen Derby gegen Dänemark kommt. Ein 29:20-Erfolg über Weißrussland und die anderen Hauptrunden-Ergebnisse reichten am Ende aus, dass die Schweden im Dienste des Bergischen HC weiter mit um den Titel spielen können.

"Dänemark ist der große Favorit, denn sie haben eine klasse Mannschaft und sind auf allen Positionen sehr gut besetzt", glaubt Kreisläufer Max Darj dennoch an die schwedische Chance. "Wenn wir als Mannschaft komplett funktionieren und so ein gutes Spiel liefern können, dann können wir in einem Halbfinale auch Dänemark schlagen."

Das erste Halbfinale in Zagreb bestreiten Freitag um 18 Uhr Frankreich und Spanien. Die Spanier warfen am Mittwochabend die DHB-Auswahl mit einem 31:27-Sieg aus dem Turnier.