Zwei Haftbefehle: Mann festgenommen

Staatsanwaltschaft Wuppertal : Zwei Haftbefehle: Mann festgenommen

Die Bundespolizei hat am Donnerstag (7. November 2019) um 7.10 Uhr am Düsseldorfer Hauptbahnhof einen 36-jährigen Rumänen festgenommen. Federführend in dem Verfahren ist die Staatsanwaltschaft Wuppertal.

Bei der Überprüfung der Person kamen tauchten zwei Haftbefehle und fünf Aufenthaltsermittlungen auf. Da der Mann über keinerlei finanzielle Mittel verfügte, wurde er in die Justizvollzugsanstalt Ratingen gebracht, um eine Freiheitsstrafe von 169 Tagen anzutreten.

Bei der Kontrolle gab der 36-Jährige zunächst einen falschen Familiennamen an. Ausweispapiere hatte er nicht dabei. Im weiteren Verlauf stellten die Beamten mit Hilfe der so genannten Fast-ID-Recherche seine Identität fest. Dabei werden die Fingerabdrücke einer Person digital eingelesen und mit dem polizeilichen Bestand abgeglichen. Die fünf Aufenthaltsermittlungen waren durch die Staatsanwaltschaften Wuppertal, Köln, Hamburg und Amberg (Bayern) angestrebt worden – aufgrund verschiedenster Delikte: Fahren ohne Fahrerlaubnis, Trunkenheit im Verkehr, Diebstahl und besonders schwerer Fall des Diebstahls sowie Erschleichen von Leistungen.

Mehr von Wuppertaler Rundschau