Wuppertalbewegung: Plaketten für Spender auf der Nordbahntrasse

Nordbahntrasse : Plaketten für die Trassenspender

In den vergangenen Wochen hat die Wuppertalbewegung ihre Zusage eingelöst und über 900 individuelle Hinweisplaketten auf die Spender, mit deren Zuwendungen vor zwölf Jahren die Eigenmittel für die Nordbahntrasse dargestellt werden konnten, zwischen Ottenbruch und Wichlinghausen jeweils auf den südlichen Randsteinen montiert.

Die von Christa Mrozek gestalteten und gemeinsam mit Reinhard Schäfer montierten Tafeln, die von Schilder Klar als Sponsor produziert wurden, verewigen jetzt auch viel von dem Zutrauen, das die Unterstützer der ersten Stunde in das bürgerschaftliche Projekt hatten.

„Unseren Spendern danken wir, dass sie mit ihren Zuwendungen zu einer Zeit, als die Trasse noch ein überwuchertes Bahngleis war, den Grundstein für die heutige Nutzung als Freizeitweg gelegt haben. Wir hoffen, dass sie sich genauso wie wir über die großartige Frequentierung durch die unterschiedlichsten Nutzergruppen und die Stadtentwicklung rechts und links des Weges freuen wie wir“, heißt es in der Pressemitteilung der Wuppertalbewegung.

Mehr von Wuppertaler Rundschau