Wuppertal: Ostermarsch gegen Rassismus

Barmen und Oberbarmen : Wuppertaler Ostermarsch gegen Rassismus

Unter dem Motto „Nie wieder Krieg – Nie wieder Faschismus“ sind am Samstagmittag (20. April 2019) mehrere hundert Wuppertalerinnen und Wuppertaler vom Engelsgarten über den Werth zum Wupperfelder Markt gezogen.

Eine Delegation legte vor dem Haus an der Berliner Straße 162 eine Blume mit einem Hinweisschild nieder. Sie soll an einen amerikanischen Soldaten erinnern, der dort im April 1945 im Kampf gegen Nazideutschland getötet wurde.

Auf dem Berliner Platz beginnt am Mittag eine Kundgebung der rechtsextremen Partei „Die Rechte“, die danach zum Barmer Bahnhof zieht.

Die Polizei ist mit einem Großaufgebot vor Ort.

Mehr von Wuppertaler Rundschau