Kriminalität: Warnung vor Betrugsmasche per E-Mail

Kriminalität : Warnung vor Betrugsmasche per E-Mail

Die Polizei warnt im bergischen Städtedreieck warnt vor einer aktuell auftretenden Betrugsmasche. Die Täter versenden dabei E-Mails, in denen sie damit drohen, persönliche Daten vom Empfänger zu veröffentlichen.

Sie behaupten, den Computer "gehackt" zu haben und dabei auf pornografische Dateien gestoßen zu sein. In der Mail wird eine Bitcoin-Zahlung gefordert, um die Veröffentlichung zu verhindern. Dabei wird in einer Anleitung dargestellt, wie die Zahlung zu erfolgen hat.

Die Polizei warnt vor dieser Masche und rät: "Reagieren Sie nicht auf diese Nachricht. Informieren Sie die Polizei und erstatten Sie Anzeige."

Mehr von Wuppertaler Rundschau