1. Lokales

Schüler-Wettbewerb in Wuppertal: Wer war eigentlich Friedrich Engels?

Schülerwettbewerb : Wer war eigentlich Friedrich Engels?

Die Stadt Wuppertal feiert ein Jahr lang den 200. Geburtstag des gebürtigen Barmers Friedrich Engels mit einem großen Veranstaltungsmarathon. Doch wer war Friedrich Engels eigentlich? Ein Schülerwettbewerb soll dazu anregen, sich mit der Person, seinem Werk und seinem Leben auseinandersetzen.

Anmeldungen sind noch bis zum 31. Januar 2020 möglich.vEinzeln oder gemeinsam in der Klasse, in einem Kurs oder in einer AG – alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 4 bis 13 aller Schulen aus Wuppertal und Umgebung können an dem Wettbewerb teilnehmen. Die Präsentationsform ist frei wählbar: Aufsatz, Bilder- oder Fotogeschichte, Film, Heft, Kunstobjekt, Theaterstück, Wandzeitung, Video oder Zeichnung, analog oder digital – alles ist möglich. Dabei müssen die verwendeten Quellen stets angegeben werden.

Der Förderverein des Historischen Zentrums unterstützt die Schülerinnen und Schüler bei der Literaturrecherche. Die Ergebnisse müssen bis zum Beginn der Sommerferien eingereicht werden. Hauptgewinn ist eine mehrtägige Reise nach Berlin. Darüber hinaus gibt es zahlreiche weitere Preise wie Geldprämien, Bücher und Eintrittskarten für kulturelle Einrichtungen. Eine Jury mit prominenten Mitgliedern unter der Schirmherrschaft von Christina Rau wird die eingereichten Projekte bewerten. Die erforderlichen Unterlagen zur Teilnahme am Wettbewerb können beim Historischen Zentrum (Hofaue 51 in Wuppertal) unter der Rufnummer 0202 / 563-6513 sowie per Mail an nicole.zimmermann@stadt.wuppertal.de angefordert werden.

Der Schülerwettbewerb „Wer war Friedrich Engels?“ ist eine gemeinsame Aktion des Fördervereins Historisches Zentrum, des Bergischen Journalistenvereins im Deutschen Journalistenverband NRW und des Historischen Zentrums Wuppertal. Gefördert wird der Schülerwettbewerb durch die Johannes-Rau-Stiftung.