Justizministerin Barley in Wuppertal: „Ich bin Europa auf zwei Beinen“

Die Rundschau-Themen am 24. April 2019 : Justizministerin Barley in Wuppertal: „Bin Europa auf zwei Beinen“

Die Juso-Hochschulgruppe hatte Katarina Barley zu Gast. Die Justizministerin sprach in der Uni über politische Visionen und persönliche Berufung.

Katarina Barley lehnt entspannt am Geländer hinter der Uni-Kneipe und lacht. Die Sonne blendet sie, erklärt die 50-Jährige, deshalb trage sie bei solchem schönen Wetter immer Sonnenbrille, die sie aber für ein Foto auch gerne abnimmt. „Ich werde auch nicht braun, nur rot“, sagt sie und lächelt mit zusammengekniffenen Augen.

Sie unterhält sich leise mit den Studenten, wer ein Selfie möchte, bekommt eins. Wer angestrengte Gesten, bemühtes Interesse sucht, findet nichts dergleichen.

Mehr dazu in der Rundschau am 24. April 2019 und anschließend online.

Die weiteren Themen:

Grüner Zoo: Kleiner Elefant als Ostergeschenk / Geschäft der Verwaltung mit Leasingfirm ASS: „Nicht den geringsten Anhaltspunkt“ / Rundschau-Serie „Auf ein Bier“: Als es das Bier nur durch die Klappe gab / Arrenberg: Eine ganze Halle voller Kaffee / Aus dem Tagebuch der Redaktion: Vor 45 Jahren – Kirchenbrand am Kolk / Kommentar zum Geduldspiel „Neue Mitte Wuppertal“: Die Entdeckung der Langsamkeit / Wuppertaler Fotopreis: Fotopreis: Der Countdown läuft / WSV-Tiketaktion: Aktion: Jeder Euro zählt / BHC: Weitere Punkte, aber ohne Fontaine / Klavierfestival Ruhr in diesem Jahr in der Stadthalle: Von Bach und Beethoven bis Britney Spears / Tanztheater: „Underground“ ist wieder da / Ein wildes Fest zum 1. Mai / Stößels Komödie am Karlsplatz: Opa steht vor der Tür / Wer hat alte Schätze?

Mehr von Wuppertaler Rundschau