Wuppertaler auf Autobahnraststätte überfallen

Ostermontag : Wuppertaler auf Autobahnraststätte überfallen

Ein 51-jähriger Wuppertaler ist am Ostermontag (22. April 2019) auf dem Autobahnrastplatz Wolfhagen an der A 59 bei Langenfeld ausgeraubt worden.

Zeugen eilten zur Hilfe, als sie aus dem Bereich der Toilettenanlage Hilfeschreie horten. Sie entdeckten den Mann auf dem Boden. Er war blutverschmiert und am Kopf verletzt. Deshalb wurde er mit einem Rettungswagen in ein Düsseldorfer Krankenhaus gebracht und zur Beobachtung stationär aufgenommen.

Nach derzeitigen Ermittlungen fuhren zum Tatzeitpunkt ein schwarzer Mercedes und ein silbergrauer VW hinter die Toilettenanlage, als sich dort das Opfer befand. Zeugen beobachteten zwei bis drei schwarz gekleidete Männer, die augenscheinlich aus der Hosentasche des Opfers das Portemonnaie sowie einen Schlüsselbund stahlen.

Unmittelbar danach entfernten sich beide Pkw mit hoher Geschwindigkeit vom Autobahnparkplatz in Richtung Düsseldorf. Eine sofort eingeleitete Fahndung führte bislang nicht zur Ergreifung der Täter.

Weitere Zeugen des Vorfalls, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Langenfeld, Tel.: 02104 / 982-6310, in Verbindung zu setzen.

Mehr von Wuppertaler Rundschau