1. Lokales

Gepöbelt und geschlagen

Gepöbelt und geschlagen

Die Wuppertaler Polizei hat am Samstag (17. Januar 2015) zwei Randalierer festgenommen.

Zunächst hatten drei Männer gegen 14.25 Uhr auf der Grotestraße mit einem Filzschreiber eine Hauswand beschmiert. Danach pöbelten sie Passanten an und traten gegen einen geparkten Audi. Auf der Wittensteinstraße wurde das Trio von einem Autofahrer aufgefordert, die Fahrbahn freizumachen. Die Männer schlugen ihm daraufhin durch die geöffnete Scheibe mehrmals ins Gesicht. Nachdem beide Insassen ausgestiegen waren, wurde der Beifahrer geschlagen und in den Nacken getreten.

Als der Fahrer einen der drei Täter auf Distanz halten wollte, stürzte dieser alkoholisiert zu Boden und verletzte sich im Gesicht. Die beiden anderen Männer flüchten in Richtung Barmer Innenstadt. Im Rahmen der Fahndung stellten die Einsatzkräfte zwei Täter. Sie sind 34 und 31 Jahre alt und wohnen wie das 51- und 26-jährige Opfer in Wuppertal.

Die beiden Tatverdächtigen wurden in Gewahrsam genommen. Ihnen wurde eine Blutprobe entnommen. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 1.000 Euro.