1. Lokales

Flucht mit Auto und zu Fuß endet in Wuppertal mit Festnahme

Barmen : Flucht mit Auto und zu Fuß endet mit Festnahme

Zwei Personen haben am Donnerstagnachmittag (19. November 2020) versucht, in einem silbernen Peugeot vor der Polizei zu flüchten. Die Verfolgungsjagd endete mit Blechschaden und zwei vorübergehenden Festnahmen.

Nach ersten Angaben aus dem Präsidium begann der Vorfall an der Heckinghauser Straße / Waldeckstraße. Die Polizei wollte demnach dort eine standardmäßige Fahrzeugkontrolle durchführen und forderte einen Fahrer per Anhaltesignal auf, am Rand zu stoppen. Der 23-Jährige beschleunigte stattdessen sein Auto, worauf die Beamten die Verfolgung aufnahmen. Später wollten er und sein Beifahrer (28) zu Fuß flüchten. Sie konnten jedoch im Bereich Zeughausstraße festgenommen werden.

Als die Beamten den PKW überprüften, der sich aus der Parklücke selbstständig gemacht hatte und gegen eine Mauer geprallt war, bemerkten sie, dass angebrachten Kennzeichen mutmaßlich gestohlen waren. Im Wagen fanden sich neben weiteren Kennzeichen auch Betäubungsmittel. Das Auto wurde sichergestellt. Ob noch weitere PKW beschädigt wurden, ist aktuell Gegenstand der Ermittlungen. Nachdem die beiden auf dem Präsidium zum Sachverhalt vernommen wurden und sich einem Drogen- bzw. Alkoholtest unterziehen mussten, wurden sie aus dem Gewahrsam entlassen.

Es entstand nach aktuellem Sachstand nur geringer Sachschaden. Verletzt wurde niemand. Ob die Personen Drogen oder Alkohol zu sich genommen haben, ermittelt aktuell die Kriminalpolizei. Die Zeughausstraße war während des Einsatzes und der Unfallaufnahme rund eine Stunde voll gesperrt.

Bilder: