Feuerwehr und Polizei Rauch im Altenheim und zwei schwere Unfälle

Wuppertal · Die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei hatten auch am Sonntag (17. September 2023) einiges zu tun. Der Überblick.

 Der Feuerwehr-Einsatz am Eich in Cronenberg.

Der Feuerwehr-Einsatz am Eich in Cronenberg.

Foto: Christoph Petersen

Die Feuerwehr wurde am Nachmittag in die Straße Eich nach Cronenberg gerufen. Von dort war ein Brand im Altenzentrum der Diakonischen Altenhilfe gemeldet worden, an das auch ein Servicewohnen angeschlossen ist. Als die Einsatzkräfte eintrafen, kam ihnen Rauch entgegen, der allerdings bereits wieder abnahm.

Ausgangspunkt war mutmaßlich eine defekte Heizung. Das Gebäude wurde ausgiebig belüftet, anschließend konnten die Bewohnerinnen und Bewohner wieder in das Haus zurückkehren. Die Feuerwehr, die mit den Löschzügen Hahnerberg und Cronenberg sowie der Berufsfeuerwehr angerückt war, musste nicht weiter aktiv werden. Verletzt wurde nach ersten Angaben niemand.

 Das Motorrad war nicht mehr fahrbereit.

Das Motorrad war nicht mehr fahrbereit.

Foto: Christoph Petersen

Auf der Heckinghauser Straße hat sich ein 41 Jahre alter Motorradfahrer gegen 15:40 Uhr bei einem Unfall mit einem Pkw schwere Verletzungen zugezogen. Er war auf der linken Spur in westlicher Richtung unterwegs, als er die Spur wechselte, weil vor ihm ein Pkw-Fahrer abbiegen wollte. Rechts kollidierte die Suzuki mit einem Daimler Chrysler. Der Motorradfahrer stürzte zu Boden.

Er wurde vor Ort vom Notarzt behandelt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt. Die Heckinghauser Straße war in Richtung Elberfeld zeitweise gesperrt. Das Motorrad und das Auto waren nicht mehr fahrtüchtig und mussten abgeschleppt werden. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

 Das Ende einer turbulenten Fahrt.

Das Ende einer turbulenten Fahrt.

Foto: Christoph Petersen

Auf der Osterholzer Straße kurz hinter der Grenze zu Vohwinkel ist unterdessen ein Autofahrer auf Abwege gekommen. Der Fahrer kam aus noch ungeklärter Ursache von der eigenen Spur ab und geriet auf den Grünstreifen. Dort prallte er gegen einen Findling und ein Stoppschild, beides wurde aus dem Boden gerissen. Der Wagen überquerte anschließend die T-Kreuzung und landete in einer Böschung.

Der schwer verletzte Beifahrer wurde mit einem Rettungshubschrauber in seine Spezialklinik nach Duisburg geflogen. Der Fahrer zog sich leichte Verletzungen zu. Der erheblich beschädigte Pkw mit Bochumer Kennzeichen wurde von der Polizei sichergestellt und abgeschleppt.

(jak)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort