Kleines Freilichtmuseum im Stationsgarten: Ein Park für die Schwebebahn

Kleines Freilichtmuseum im Stationsgarten : Ein Park für die Schwebebahn

Die Idee schwirrte Michael Spitzer, engagierter Vorsitzender der "Aktion V", schon lange im Kopf rum. Jetzt wurde sein Plan endlich Realität, ein kleines Freilichtmuseum für die Schwebebahn im Westen der Stadt, das künftig sicher viele Besucher nach Vohwinkel lockt.

"Zeitweise habe ich sogar überlegt, mich um einen der ausrangierten Schwebebahnwagen zu bewerben, aber ich glaube, die imposante Größe der Waggons hätte den Rahmen unseres kleinen Parks gesprengt", so Spitzer, der sich nun mit der Ausstellung einiger Teile aus dem alten Gerüst und aus der ersten Wagenserie begnügt. Möglich wurde die Umgestaltung des früher eher unscheinbaren Parks nur durch viele Sponsoren und die Unterstützung des Fördervereins Historische Schwebebahn.

"Am Samstag stellen wir hier die ersten Generation und die künftigen Wagen quasi nebeneinander. Hier bei uns können alle Wuppertaler einen ersten Blick auf einen der neuen Wagen werfen, der auf vier Lkws von Valencia die Reise nach Vohwinkel antritt und ab 11 Uhr hier zu besichtigen sein wird", ergänzt Annette Raabe vom Vorstand der "Aktion V".

Eigentlich sollte die Einweihung des kleinen Freilichtmuseums bereits vor einigen Wochen stattfinden, aber das schlechte Wetter machte den Verantwortlichen einen Strich durch die Rechnung. "Die Fundamente für die Exponate konnten nicht gegossen werden. Also mussten wir den Termin verschieben", so Michael Spitzer, dem damals die Entscheidung schwer fiel. Heute kann man fast froh über die Verzögerung der Arbeiten sein, denn im September hätte man den Wuppertalern und ihren sicherlich zahlreichen Gästen noch keinen neuen Schwebebahnwagen zeigen können.

Am Samstag steht also im Westen der Stadt Wuppertals Wahrzeichen im Mittelpunkt des Interesses. Die Vohwinkeler Vereine sorgen für die Bewirtung der Besucher, und auf einer Bühne wird es ab 11 Uhr Live-Musik geben. Mit dabei ist dann die Wuppertaler Band "Striekspöen", die bestimmt auch einen Hit über die Schwebebahn zur Unterhaltung bereit hält. Um wem das noch nicht genügt, der kann sich beim großen Hallentrödel ab 10 Uhr bereits im Bürgerbahnhof auf die Schnäppchenjagd begeben. Für eine Cafeteria ist auch gesorgt.

Mehr von Wuppertaler Rundschau