1. Lokales

Ein Nachruf auf den Freiheitskämpfer Denis Goldberg aus Wuppertal

Freiheitskämpfer Denis Goldberg ist tot : Sehr ernsthaft – und mit viel Humor

Denis Goldberg, jahrzehntelanger Weggefährte der südafrikanischen Freiheits-Legende Nelson Mandela, ist gestorben. Goldberg war über 15 Jahre lang regelmäßig zu Vorträgen und Gesprächen im Rahmen von Bildungsveranstaltungen für alle Generationen in Wuppertal zu Gast. Wolfgang Ebert, Vorsitzender des „Fördervereins Baragwanath-Soweto“, und Jan Sudhoff, Geschäftsführer des Regionalbüros von „Arbeit und Leben“, erinnern in einem Nachruf an Denis Goldberg.

„Mit Trauer und großer Betroffenheit haben wir erfahren müssen, dass der Humanist und Freiheitskämpfer Professor Denis Goldberg in seiner südafrikanischen Heimat verstorben ist. Fast 20 Jahre lang durften wir mit ihm anlässlich seiner Lesereisen politische Bildungsveranstaltungen in Wuppertaler Schulen, der Bergischen Universität und der Volkshochschule durchführen, wir denken an ihn in großer Dankbarkeit.

Goldberg, der als einziger Weißer neben Nelson Mandela aufgrund seines Kampfes gegen die Apartheid 1964 zu viermal lebenslanger Haft verurteilt wurde und 22 Jahre inhaftiert war, berichtete bei seinen regelmäßigen Besuchen in Wuppertaler Schulen aus seinem Leben, seinem Kampf für Freiheit und Demokratie und gegen jedwede Form von Rassismus. Viele hundert Schülerinnen und Schüler erlebten einen Menschen, der authentisch war und dem sie fasziniert und begeistert zuhören konnten.

Trotz seines weltweiten Engagements war Denis Goldberg ein nahbarer Mensch mit einer hohen moralischen Integrität, der mit großer Ernsthaftigkeit, aber auch mit einem unverwechselbaren Humor seine Zuhörenden in seinen Bann ziehen konnte. Denis Goldberg konnte sich 2007 in das Goldene Buch der Stadt Wuppertal eintragen, 2011 erhielt er das Bundesverdienstkreuz für sein besonderes Engagement zur Völkerverständigung.“

  • Der Umzug steht bevor ...
    Projekt „Wohnen in der Politik“ : Wuppertal zieht ins Schauspielhaus
  • Lang Lang.
    Montag in der Stadthalle : Doch noch Karten für Konzert von Lang Lang in Wuppertal
  • Mit einem Film wird in New
    StreetArt-Aktion vom Herbst 2014 bei „JR“-Ausstellung in New York : Wuppertal in Brooklyn

Jan Sudhoff und Wolfgang Ebert zum Schluss: „Toleranz, Mitmenschlichkeit und Engagement für Freiheit und Demokratie werden im Sinne von Denis Goldberg auch zukünftig die Grundlagen unserer politischen Bildungsarbeit sein.“