1. Lokales

Freizeit: Drinnen oder draußen – Freizeittipps für Unentschlossene

Freizeit : Drinnen oder draußen – Freizeittipps für Unentschlossene

Die Freizeit ist für jeden Menschen ein wichtiger Bestandteil des Lebens. Sie gibt die Möglichkeit, für einen mehr oder weniger stressigen Alltag aufzutanken. Diverse Hobbys stehen zur Auswahl. Sowohl Indoor-, als auch Outdoor-Aktivitäten können viel Spaß bereiten. Ein gutes Gleichgewicht ist ein Garant für eine erfüllte Freizeit. Wir geben einen Überblick über diverse Möglichkeiten.

Indoor-Aktivitäten

Verschiedene Hobbys eignen sich ideal für die eigenen vier Wände. Gerade in der kalten Jahreszeit, aber auch an besonders heißen Tagen im Sommer bereiten sie viel Spaß. Dazu gehören unter anderem:

· Kochen

· Gaming

· Yoga

· Malen oder Musizieren

Kochen

Kochen dient einerseits der Zubereitung von Mahlzeiten, ist also für die meisten Menschen im Alltag eine schlichte Notwendigkeit. Mit etwas Kreativität aber lässt sich in dieser Beschäftigung ein tolles Hobby finden. Nicht nur die Nahrungsaufnahme, auch der Zubereitungsprozess kann große Freude machen.

Dafür empfiehlt es sich, mit bestimmten Gerichten anzufangen, die zu den Lieblingsspeisen gehören und diese auf einem kreativen Weg neu zu entdecken. Das kann zum einen durch Ausprobieren geschehen, zum anderen bietet das Internet eine Vielzahl an Inspirationen in Rezeptform für Anfänger und Fortgeschrittene.

Alternativ besteht die Möglichkeit, ganz neue Geschmackswelten zu entdecken und Gerichte aus anderen Kulturen auszuprobieren. Dem Einfallsreichtum sind keine Grenzen gesetzt. Erfahrenere Hobbyköche können ab einem gewissen Punkt eigene Rezepte entwickeln und ihre Fähigkeiten im Freundeskreis oder bei Familienfesten unter Beweis stellen.

Gaming

Videospiele sind gerade bei jüngeren Personen, aber teilweise auch in den älteren Generationen sehr beliebt. Laut einer Studie spielten im Jahr 2019 im Durchschnitt aller Altersklassen fast die Hälfte der Menschen in Deutschland solche Games, wobei der Anteil unter den 16-29-Jährigen mit 71 Prozent am höchsten lag.

Solche Spiele gibt es in ganz verschiedener Ausführung: Für den Computer, das Smartphone oder verschiedene Konsolen. Zudem besteht die Möglichkeit, online gegen andere Spieler zu zocken.

Die diversen Genres bieten alles, was das Herz begehrt: Neben Ego-Shooter- und Racing-Spielen gibt es nahezu alle Sportarten als virtuelles Game. Grade Ego-Shooter-Games haben häufig ein gewisses vorgeschriebenes Mindestalter für die Spieler. Zudem ermöglichen Games wie World of Warcraft das Abtauchen in virtuelle Parallelwelten.

Sogar Gambler können ihrer Leidenschaft unter bestimmten Voraussetzungen auf dem Onlineweg virtuell nachgehen. Dabei befolgen die Anbieter diverse Regeln. Beispielsweise ist der konkrete Anteil der Einsätze, der beim virtuellen Zocken an alle spielenden Nutzer der Seite in Form von Gewinnen ausgeschüttet wird, bereits im Vorhinein festgelegt.

Der genaue Prozentsatz kann je nach Spiel variieren, ein Minimum ist gesetzlich vorgeschrieben. Diese Vorgehensweise ermöglicht eine gewisse Fairness und Transparenz gegenüber den Nutzern.

Yoga

Yoga ist ein Hobby, das in den letzten Jahrzehnten zunehmend in Mode gekommen ist und prima zuhause ausgeübt werden kann. Die populäre Mischung aus Spirituellem und Sport stammt ursprünglich aus Indien.

Die einzelnen Übungen tragen teils gewöhnliche, teils kuriose Namen wie „Lotussitz“, „Dreieck“, „Brett“ oder „Krieger in Heldenstellung“. Außerdem gibt es verschiedene Arten und Stile wie Hartha Yoga, Kundalini Yoga oder Power Yoga. Letzteres wurde in den USA entwickelt und eignet sich besonders gut zum Training der körperlichen Fitness sowie zur Gewichtsreduktion.

Yoga wirkt positiv auf das Nervensystem und kann Stress lindern. Infolgedessen hilft es bei der Bekämpfung von dadurch begründeten Beschwerden wie Bluthochdruck oder Kopfschmerzen. Zudem ist es gut für die Konzentrationsfähigkeit.

Neben Spaß an der Bewegung und einem Ausgleich zum Alltag besteht durch Yoga also eine einfache Möglichkeit, in den eigenen vier Wänden etwas Positives für die Gesundheit zu tun. Dies gilt sowohl auf geistiger und mentaler, als auch auf körperlicher Ebene.

Malen und Musizieren

Beide Aktivitäten sind künstlerischer Natur und mitunter anspruchsvoll. Einerseits besteht die Möglichkeit, Kurse zu belegen, um die Malerei oder ein Instrument von Grund auf solide zu erlernen. Weiterhin können vielleicht auch Freunde, die in dem entsprechenden Bereich bereits Erfahrung haben, zu Beginn eine Unterstützung sein.

Freizeit: Drinnen oder draußen – Freizeittipps für Unentschlossene
Foto: stock.adobe.com/Alexander.Shelegov

Andererseits bieten die Aktivitäten auch für Autodidakten viele Möglichkeiten. Dabei muss das Ziel nicht sein, der perfekte Musiker oder Maler zu werden. Vielmehr sollte der Spaß im Vordergrund stehen.

Dabei gilt es, individuell zu überlegen, welches Instrument oder welche Art der Malerei am meisten zusagt. Diese kann dann ganz bewusst mit viel Leidenschaft angegangen und ausgeübt werden. Möglicherweise sollten auch zunächst mehrere Instrumente oder Zeichenstile ausprobiert werden, bevor der passende gefunden ist.

Outdoor-Aktivitäten

Neben den Hobbys für zuhause gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten, Leidenschaften zu entdecken, die unter freiem Himmel stattfinden. Neben vielen anderen zählen dazu:

· Segeln oder Angeln

· Camping und Zelten

· Sport wie Fußball, Tennis oder Radfahren

· Gärtnern

Segeln, Boot fahren oder Angeln

Segeln, Boot fahren und Angeln sind Hobbys, die auf bzw. am Wasser stattfinden. Die Aktivitäten setzen jeweils einen Schein und dementsprechend etwas Arbeit und Vorbereitung voraus. Beim Angeln kommen zudem moralische Fragen hinzu, die jeder Mensch individuell beantworten muss.

Vor Ort und in der Region gibt es mehrere Angelvereine, bei denen Interessierte sicher erste Informationen und Ratschläge bekommen können. Zur Freizeitbeschäftigung des Segelns sind ebenfalls mehrere e. V.s zu finden.

Beide Hobbys können für einen guten Ausgleich zu seinem stressigen Alltag sorgen. Gerade das Segeln auf dem Wasser wirkt einerseits beruhigend, andererseits bringt es eine gewisse Abenteueratmosphäre mit sich. Die Aktivitäten können sowohl alleine, als auch gemeinsam mit anderen Personen ausgeübt werden, je nach den individuellen Ansprüchen und Wünschen.

Camping und Zelten

Camping und Zelten sind Beschäftigungen, die meist mit einem Urlaub in Verbindung gebracht werden, allerdings für einen kurzen Wochenendtrip ebenso interessant sind. Camper lieben häufig vor allem das Abenteuer.

Einerseits kann das Hobby auf einem Campingplatz ausgeübt werden, andererseits, sofern legal, in freier Natur. In vielen Regionen in Deutschland ist wildes Campen oder Zelten verboten. Es ist also unabdingbar, vor dem Trip zu überprüfen, wie die Rechtslage in dem entsprechenden Gebiet ist, da bei Zuwiderhandlung hohe Bußgelder drohen können.

Freizeit: Drinnen oder draußen – Freizeittipps für Unentschlossene
Foto: stock.adobe.com/Pixel-Shot

Auf einem Campingplatz wiederum kann dem Hobby völlig legal und strukturiert nachgegangen werden. Solche Angebote finden sich in den allermeisten Regionen der Bundesrepublik und Europas. Auch in Wuppertal und der Umgebung sind mehrere Campingplätze zu finden.

Sport unter freiem Himmel

Sportliche Betätigung in freier Natur hat viele Vorteile. Sie schafft einen Ausgleich und ist förderlich für die Gesundheit. Es gibt unzählige Sportarten, die je nach Vorliebe regelmäßig ausgeübt werden können.

Tennis oder Fußball sind beliebte körperliche Aktivitäten. Aber auch Tischtennis, Badminton, Laufen oder Fahrrad fahren können prima in die Freizeit passen. Das Radfahren bietet den Vorteil, dass es problemlos in den Alltag integriert werden und beispielsweise zum Erreichen der Arbeitsstelle genutzt werden kann. So wird selbst in der Arbeitswoche die Freizeit effektiv genutzt.

Daher ist es wenig verwunderlich, dass das Radeln in Wuppertal zunehmend gefördert wird, beispielsweise durch ein Radparkhaus am Hauptbahnhof. So soll den Radlern der Alltag erleichtert und das Fahrrad als Fortbewegungsmittel attraktiver werden.

Gärtnern

Das Gärtnern bietet Interessierten die Möglichkeit, in der Freizeit etwas Kreatives und Beständiges in der Natur zu schaffen: Eine Art individuelles Dauerprojekt. Dabei ist die logische Grundvoraussetzung, dass ein eigener Garten vorhanden ist.

Zudem müssen sich Hobby-Gärtner ein gewisses Grundwissen zum Thema Pflanzen und der entsprechenden Pflege aneignen. Die Mühe kann sich lohnen. Ein gepflegter Garten bietet einerseits einen Ruhepol.

Andererseits lässt sich die Freizeitaktivität prima mit anderen Hobbys wie beispielsweise dem Kochen verbinden. So können dafür Kräuter aus eigenem Anbau verwendet werden. Auch Gemüse eignet sich prima zum Selbstpflanzen, wobei dafür etwas Fachwissen notwendig ist. Das Sprichwort „Selbstgemacht schmeckt am besten“ hat schließlich einen wahren Kern und gilt nicht nur für die Zubereitung, sondern auch für die Zutaten.

Fazit

Ob Indoor oder Outdoor: In beiden Bereichen gibt es Hobbys, die dafür sorgen, einen guten Ausgleich zu erreichen. Einige Aktivitäten wie beispielsweise Kochen oder Radfahren lassen sich problemlos in einen stressigen Alltag integrieren. Jeder Mensch sollte individuell seinen Vorlieben nachgehen und die Freizeit auf eine aktive Weise so gestalten, wie es am besten passt.