1. Lokales

Wuppertalerin Kristina Schmidt gewinnt „Digital Health Heroes Award“

Neue App aus Wuppertal : Vom Trauma zur Trophäe

Die Wuppertaler Lehrerin Kristina Schmidt gewinnt den „Digital Health Heroes Award“ (DHHA) 2020 für ihr digitales Schulungs- und Beratungskonzept bei schweren Allergien. Verliehen wurde ihr der Preis in der Kategorie Anaphylaxie. Was 2011 als private traumatische Erfahrung begann, entwickelt sich heute zur Erfolgsgeschichte.

Lebensbedrohliche allergische Reaktionen („anaphylaktischer Schock“) auf kleinste Spuren von Nüssen brachten ihren damals vierjährigen Sohn mehrfach ins Krankenhaus. Essen wurde für die Familie zur Bedrohung, Notfallmedikamente wurden ihre ständigen Begleiter. Inzwischen ist ihr „Digitales Schulungs- und Beratungskonzept für Eltern, Kitas und Schulen mit anaphylaxiegefährdeten Kindern“ eine extrem wichtige, jetzt sogar preisgekrönte Hilfe für betroffene Familien und Betreuungseinrichtungen deutschlandweit.

Dabei kombiniert Kristina Schmidt kostenfreie und kostenpflichtige Online-Hilfsangebote. Niemand soll mit seinen Ängsten alleine bleiben. „Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie groß die Ängste und Sorgen bei allen Beteiligten sind und wie schwierig es ist, kompetente Antworten auf ganz praktische Alltagsfragen zu bekommen“, so berichtet sie. „Die Eltern haben Angst um ihre Kinder; Erzieherinnen und Lehrerinnen haben Angst vor der Medikamentengabe, und die Kinder möchten eigentlich nur ganz normal leben, trotz Nahrungsmittelallergie. Da ich die jeweiligen Perspektiven in einer Person vereine – Lehrerin, Anaphylaxie-Trainerin und selbst Mutter eines Anaphylaxie-Kindes – kann ich wunderbar zwischen den Beteiligten vermitteln und eine für alle optimale Situation schaffen.“ Für Kristina Schmidt steht fest: Niemand soll mit den Allergie-Ängsten allein bleiben.

Die Lehrerin gründete zunächst eine Online-Patientenorganisation (Nuss/Anaphylaxie Netzwerk NAN), qualifizierte sich dann weiter als Anaphylaxie-Trainerin und wagte 2017 den Sprung in die Freiberuflichkeit mit „allergo Ø logisch Anaphylaxieberatung“. Der DHHA-Gewinn bestätigt sie darin weiterzumachen.

Der DHHA wird jährlich vergeben von „MeinAllergiePortal“, dem größten Online-Fachportal rund um Allergien, Unverträglichkeiten und Atemwegserkrankungen. Prämiert werden herausragende digitale Kommunikations- und Informationskonzepte, die in vorbildlicher und medizinisch verlässlicher Weise Betroffenen helfen, ihr Leben beschwerdefreier zu gestalten. Die Aufzeichnung der Preisverleihung kann online (www.mein-allergie-portal.com) angesehen werden.

Kristina Schmidts Sohn ist heute 13 Jahre alt führt heute ein ganz normales Leben – das Anaphylaxie-Risiko wird ihn wohl ein Leben lang begleiten.

Das digitale Schulungsmaterial bei Anaphylaxie gibt es per App. Foto: Nina Witte