1. Lokales

Talbuddeln: Bäume pflanzen am Tag der Deutschen Einheit in Wuppertal

Initiative Talbuddeln : Zusammen Bäume pflanzen

Die Initiative Talbuddeln und die IG Wuppertals Urbane Gärten richten am Samstag (3. Oktober 2020) eine öffentliche Obstbaumwiese am Clausen in Wuppertal ein, wer möchte, kann mitpflanzen.

Die Initiative Talbuddeln pflanzt am Samstag, 3. Oktober 2020, Obstbäume auf einer Wiese am Clausen (Nähe Nordbahntrasse, Bahnhof Loh) ein. Hier soll eine öffentliche Obstwiese mit alten, traditionellen Obstsorten entstehen, auf der alle Bürgerinnen und Bürgern künftig Obst pflücken und mitnehmen dürfen. Talbuddeln ist Teil der bundesweiten Baumpflanzaktion „Einheitsbuddeln“ zum Tag der Deutschen Einheit.

„Im Spätsommer 2019 haben wir von der Aktion Einheitsbuddeln im Kieler Umfeld gehört und fanden die Aktion so gut, dass wir diese so oder so ähnlich in Wuppertal ins Leben rufen wollten. Schnell haben sich einige Interessierte gefunden. So entstand die Aktion Talbuddeln.“– Eva Miriam Fuchs und Claudia Tust-Follmann, Initiative Talbuddeln

Die bis zu vier Meter hohen Obstbäume standen in den vergangenen Monaten in Kübeln oder Pflanzsäcken an verschiedenen Stellen in Wuppertal. In dieser Zeit wurden sie von Paten unterschiedlicher Initiativen gepflegt. Zu Festen und Veranstaltungen haben die Talbuddler immer wieder Bäume auf Lastenrädern, Schubkarren oder mit mobilen Baum-Karren durch die Stadt bewegt.

Zwei solcher Wandelbaumalleen werden sich auch am 3. Oktober wieder auf den Weg machen. Start ist jeweils um 12 Uhr an der Diakoniekirche (Ludwigstraße Elberfeld) oder am Bob Kulturwerk (Breslauerstraße, Wichlinghausen). Von dort wandeln die Bäume über die Nordbahntrasse zum Clausen (Konsumstraße, Loh). Dort beginnt um 13 Uhr eine Pflanzparty, bei der die Paten für ihre Bäume Löcher buddeln und nach einem Pflanzschnitt die Bäume einpflanzen.

Interessierte Bürger sind eingeladen vorbeizukommen, auch wenn sie bisher nicht an der Aktion teilgenommen haben. Talbuddeln bittet um eine formlose Anmeldung (Angabe von Name, Adresse, Telefonnummer) unter kontakt@talbuddeln.de sowie darum, die Pandemie-Etikette zu beachten und einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Diese Pflanzparty ist ein Projekt zur „Essbaren Stadt“ zusammen mit der Interessengemeinschaft Wuppertals urbane Gärten im Rahmen des Bürgerbudgets 2017.

„Wir wollen Lust machen, unsere Zukunft in Wuppertal selbst in die Hand zu nehmen, jenseits von schlechtem Gewissen und Klagen angesichts des Klimawandels und der Versiegelung der Böden in der Stadt. Machen wir unsere Nachbarschaften grüner, bunter, essbarer und lebenswerter! Tun wir uns zusammen, pflanzen wir gemeinsam Bäume im Tal! Einfach selber machen tut gut.“– Michael Felstau, IG Wuppertals urbane Gärten