1. Lokales

„Climate Cycle Tour“: Rad-Staffel fürs Weltklima

„Climate Cycle Tour“ : Rad-Staffel fürs Weltklima

Mitglieder des Internationalen Jugendnetzwerkes „Peer-Leader-International“ reisen mit dem Fahrrad durch fünf Länder und wollen weitere junge Leute motivieren, sich stärker mit dem Klimawandel auseinanderzusetzen. Während ihrer „Climate Cycle Tour“ machte die Fahrrad-Staffel jetzt auch einen Zwischenstopp am Wuppertal Institut.

Ziel der Radfahrer ist es, Wissen über den Klimawandel zu vermitteln und zur Auseinandersetzung mit Lösungsmöglichkeiten zu motivieren. Dabei setzen sie auf den Impuls durch eine eigens geschriebene neue Version der Arche-Noah-Geschichte: Tiere aus aller Welt schildern ihre Situation im Klimawandel, die in einer szenischen Lesung mit dem Titel „Arche Noah reloaded“ mit eigens komponierter Musik und vielen Bildern untermalt wird.

Die Tour soll junge Menschen zur Übernahme eigener Verantwortung als Multiplikatoren anstiften – und anregen, die Lesung später als eigenes Projekt in anderen Gruppen selbst durchzuführen. Dafür erhalten die Gäste Material und Anleitungen für weiterführende Workshops.

Der Besuch im Wuppertal Institut war ein Erfolg – und der Termin stieß auf großes Interesse: „Schön, dass vor allem junge Leute gekommen sind“, so Oliver Wagner vom Wuppertal Institut.

Und Organisator Chuck Nießit war sehr zufrieden, dass sich mehrere Interessierte fanden, um die Klimaschutz-Lesung „Arche Noah reloaded“ zukünftig selbst zu verbreiten. „Denn andere junge Menschen anzustiften, selbst aktiv zu werden, ist ja unser Hauptziel“, so Chuck Nießit.