Top-Platzierung für das "Wuppertal Institut"

Weltweiter "Think Tank"-Vergleich : Top-Platzierung für das "Wuppertal Institut"

Das "Wuppertal Institut" hat beim "Global Go To Think Tank-Ranking 2018" der University of Pennsylvania zum zweiten Mal in Folge einen Top-Ten-Platz belegt. In der globalen Rangliste von Denkfabriken belegt es Rang neun in der Kategorie Umweltpolitik.

Damit zählt es zu den renommiertesten Forschungs- und Beratungsinstituten weltweit.

Die University of Pennsylvania veröffentlicht jedes Jahr einen Report, in dem sie die besten Denkfabriken — so genannte Think Tanks — kürt. Der alljährliche "Global Go To Think Tank Index Report" des Think Tanks and Civil Societies Program (TTCSP) erforscht, welche Rolle Politikforschungsinstitute in Regierungen und Zivilgesellschaften weltweit spielen.

Insgesamt nahmen in diesem Jahr weltweit über 1.700 politische Entscheidungsträgerinnen und -träger, Journalistinnen und Journalisten, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie öffentliche und private Geldgeber als Expertinnen und Experten an der Befragung teil.

Das "Wuppertal Institut" wurde erneut in die Top Ten gewählt. Damit zählt das Institut zu den weltweit führenden internationalen Think Tanks der Kategorie "TOP Environment Policy Think Tank". Prof. Dr. Uwe Schneidewind, Präsident des Wuppertal Instituts: "Eine hohe internationale Ausstrahlung mit konkreter Forschungsarbeit in und für Nordrhein-Westfalen zu verbinden, liegt uns am Herzen. Das Ranking bestätigt, dass wir hier auf einem guten Kurs sind."

Das TTCSP befindet sich an der University of Pennsylvania und dient dazu Profil, Kapazität und Leistung von Think Tanks auf internationaler, nationaler und regionaler Ebene zu verstärken. Ein Teil dieser Mission beinhaltet die jährliche Veröffentlichung des Think-Tank-Index, der dieses Jahr auf der Auswertung von mehr als 8.100 Beiträgen von Universitäten, Medienvertretern, Politikerinnen und Politikern und Think-Tank-Mitarbeitenden basiert.

In dem globalen Ranking von Denkfabriken sind zwei weitere Institute der Johannes-Rau-Forschungsgemeinschaft (JRF) vertreten, in der auch das "Wuppertal Institut" Mitglied ist: Dazu gehört das Deutsche Institut für Entwicklungspolitik (DIE) und das Internationale Konversionszentrum Bonn (BICC).

Mehr von Wuppertaler Rundschau