1. Lokales

Barmen-Elberfelder Pferdebahn: Erinnerungen an die „Päädsbahn“

Barmen-Elberfelder Pferdebahn : Viele Erinnerungen an die „Päädsbahn“

Jede Menge Resonanz gab’s auf die Barmen-Elberfelder Pferdebahn, an die wir im Rahmen unseres „Throwback-Thursdays“ auf Facebook und Instagram erinnert hatten. Der kleine Rückblick von Hobby-Historiker und Verkehrsexperte Michael Malicke ließ beispielsweise Stephan Ludwig aufhorchen, der uns ein Andenken in Form einer alten Fahrkarte für die „Päädsbahn“ übermittelte.

Und etwas ganz Besonderes hatte Rundschau-Leserin Klara Richard (94) auf Lager - nämlich ein paar Liedzeilen auf Platt, die sie von ihrer 1889 geborenen Mutter weitergereicht bekommen hatte. Und die gehen ungefähr so:

Wat wor et doch gemütlich

woll opp de Päädsbahn,

dat ene Pääd dat zücht nich,

dat angere wor lahm,

dä Kutscher wor besopen,

dä Konjünktör wor voll,

un alle fauf Minüten

blif de Päädsbahn stonn!