7.500 Euro für das Kindermuseum Wuppertal

7.500 Euro für das Kindermuseum Wuppertal

Das Kindermuseum Wuppertal erhält 7.500 Euro vom Landschaftsverband Rheinland (LVR). Der Kommunalverband unterstützt die Restaurierung und Lagerung des Objektbestandes "Kinderkunstpostkarten".

Das Kindermuseum Wuppertal wurde 1986 als "Mitmach-Museum" eröffnet und bietet einen kreativen Ort für kleine und große Kinder zum Anfassen und Mitgestalten. Die Sammlung umfasst über 100 selbstgebastelte Musikinstrumente aus Dosen, Draht und Holz sowie eine Kunstpostkarten-Sammlung.

Zwischen 1988 und 2004 führte das Kindermuseum jährlich einen internationalen Kunstpostkartenwettbewerb durch. Einsendungen von Kindern und Jugendlichen aus der ganzen Welt erreichten das Museum. Rund 32.000 dieser Postkarten befinden sich heute im Bestand des Museums und laden zu einem interkulturellen Austausch und Vergleich über Motivauswahl oder Maltechniken ein.

In seiner Sitzung hat der Kulturausschuss des LVR die Unterstützung von 15 weiteren Museumsprojekten im Rheinland in Hözudem he von knapp 300.000 Euro beschlossen. Damit fördert der LVR im ersten Halbjahr 2016 zahlreiche Projekte in den rheinischen Museen, darunter große Häuser wie das NS-Dokumentationszentrum Köln sowie kleinere und ehrenamtlich geführte Museen, beispielsweise das Schulmuseum Bergisch Gladbach oder das Museum Neukirchen-Vluyn.

Mehr von Wuppertaler Rundschau