1. Lokales

20. Juli: Gedenkstunde im Deweerthschen Garten in Wuppertal

20. Juli : Gedenken im Deweerthschen Garten an den Widerstand

Anlässlich des Jahrestages des gescheiterten Attentats auf Hitler erinnert die Stadt Wuppertal an den Widerstand gegen die nationalsozialistische Gewaltherrschaft und deren Opfer. Die Gedenkstunde findet am Montag (20. Juli 020) um 17 Uhr im Deweerthschen Garten an der Briller Straße statt.

Dabei sprechen Oberbürgermeister Andreas Mucke sowie Dr. Ulrike Schrader und Dana Thiele (Begegnungsstätte Alte Synagoge Wuppertal)) über die Frage „Warum es nicht genügt, ein Mensch zu sein“. Die Veranstaltung, zu der die Stadt und die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit einladen, ist öffentlich. Besucherinnen und Besucher werden gebeten, die Corona-bedingten Hygieneregeln einzuhalten.