1. Leser

Bürgerticket : Misswirtschaft anderer ausbaden

Bürgerticket : Misswirtschaft anderer ausbaden

Betr.: Bürgerticket

Sollte es in Wuppertal tatsächlich eines Tages ein sogenanntes Bürgerticket geben, aber keine Möglichkeit, die Zahlung abzuwenden, sehe ich mich leider genötigt, meinen Geburtsort zu verlassen.

Die Misswirtschaft anderer auszubaden, geht mir gewaltig gegen den Strich. Erstens kann ich den ÖPNV nicht nutzen, da es für mich keine vernünftige Verbindung zur Arbeitstelle gibt, zweitens sehe ich es absolut nicht ein, bedingt durch zwei Einkommen, auf über 1.400 Euro pro Jahr zu verzichten – für eine Sache, die ich nicht nutzen kann!

Es gibt genug andere Themen in Wuppertal, die Aufmerksamkeit und Geld benötigen, dazu gibt es reichlich Berichte hier in der Rundschau.

Fehlt jetzt noch eine monatliche Pauschale für das Tanztheater... Theoretisch könnte ja jeder dort hingehen...

Andre Jähnichen