Leser: Keinerlei Verständnis

Leser : Keinerlei Verständnis

Betr.: Schließung der Bandweberei Kafka in Langerfeld, Rundschau-Kommentar vom 25. April

Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Kommentar über das drohende Ende eines der eindrucksvollsten Zeugen der Wirtschaftsgeschichte Wuppertals — vor allem der Stadtteile.

Ich habe als ehemaliger Wuppertaler sowohl die Imagination im Historischen Zentrum als auch die reale Welt der Bandwirker bis in die 50er Jahre besichtigt. Das Historische Zentrum war zwar beeindruckend, aber kein Vergleich mit der ehemaligen Bandwirkerei Mardey. Ich fühlte mich zurückversetzt in die Fabrik meines Großvaters: Alles war stimmig und für Außenstehende authentisch. Sicherlich gab es bei der Präsentation noch Luft nach oben, aber eine Schließung käme einem weiteren Verlust von Heimat im Bergischen Land gleich.

Obwohl ich die finanziellen Zwänge, gerade in der Kulturpolitik einer Stadt wie Wuppertal, aus eigener Berufserfahrung im Ruhrgebiet kenne, habe ich keinerlei Verständnis für Untätigkeit in einer solchen Angelegenheit.

Hier kann mit geringen Mitteln, zeitlich befristet oder projektförmig, eine Menge an Identifikation und historischem Bewusstsein geschaffen oder erhalten werden.

Friedhelm Ufermann, Kiefernweg, Duisburg

(Rundschau Verlagsgesellschaft)