Leser: Im Regen stehen gelassen

Leser : Im Regen stehen gelassen

Betr.: Taxibus

Am 30. April bestellten wir einen Taxibus der Linie 644 vom Alten Markt zur Wilkhausstraße für 22.40 Uhr. Wir waren um 22.35 Uhr vor Ort und warteten bei Sturm und strömendem Regen bis 22.45 Uhr. Auf Nachfrage erhielten wir die Auskunft, der Taxifahrer sei vor Ort gewesen und habe uns nicht angetroffen. Soweit so gut — kann passieren. Der Nachbesserungsvorschlag der WSW lautete nicht "Wir schicken Ihnen ein anderes Taxi", sondern "Warten Sie eine Stunde, um 23.40 Uhr schicken wir erneut ein Taxi". Wir haben uns dann ein Taxi genommen, welches wir natürlich bezahlt haben — trotz Ticket 2000 —, da die WSW sich davon nichts annehmen.

Erst wird Hatzfeld ab 20 Uhr vom Busverkehr abgekoppelt, was bei den Fahrgastzahlen auch verständlich ist, dann wird ein Taxibus angeboten, der die Kunden eine Stunde im Regen stehen lässt. WSW — wir sparen uns reich!

Frank Sichelschmidt,

Wilkhausstraße

(Rundschau Verlagsgesellschaft)